ATI : Gerüchten zufolge will Grafikchip-Produzent ATI noch eine Radeon auf Basis der X800-Architektur auf den Markt bringen. Vor nicht allzu langer Zeit berichteten wir über die recht erfolgreiche Radeon X800 GT, nun soll die Radeon X800 GTO erscheinen.

ATI-Girl Rubi kommt mit Sicherheit nicht so schnell zur Ruhe, glaubt man den Berichten. So soll die neue Radeon in einer 128 MB DDR1 und 256 MB GDDR3 Variante den Endkunden erreichen. Während der Speichertakt gegenüber den X800 GT-Versionen gleich bleiben soll (d.h. die 128 MB Version taktet mit 350 MHz, die 256 MB Version mit 490 MHz Realtakt), dreht ATI den Chiptakt angeblich leicht nach unten. So sollen beide Modelle der X800 GTO mit 400 MHz Kerntakt ausgeliefert werden. Jedoch soll die Anzahl der Pipelines von acht (X800 GT) auf zwölf steigen, was einen Leistungsgewinn verspricht.

ATI will bei der Radeon X800 GTO im übrigen drei verschiedene Chips verbauen. Sowohl der R423, als auch der R430 und der R480 sollen zum Einsatz kommen. Subjektiv betrachtet könnte es sich hier um etwaige Restbestände handeln, die vor dem Release des R520 noch "verbraten" werden müssen. Dies würde das Gerücht recht glaubhaft machen. Karten auf Basis der GPU sollen im September erhältlich sein; möglicherweise auch für AGP.