Intel : Halbleiter-Fabrikant Intel plant für den 13. November die Veröffentlichung von zwei neuen Prozessoren innerhalb der Pentium 4-Reihe.

Beide neuen Prozessoren haben Intels Vanderpool-Technologie aktiviert, welche es beispielsweise zulässt, dass mehrere Betriebssysteme parallel betrieben werden. Der Pentium 672 ist mit 3,8 GHz getaktet und wird rund 600 US-Dollar kosten; der kleinere Bruder Pentium 662 taktet mit 3,6 GHz und wird für ca. 400 US-Dollar zu haben sein. Beide basieren auf dem Prescott-Kern und sind mit zwei MB Level2-Cache ausgestattet. Für Januar 2006 soll Intel dann voraussichtlich niedriger getaktete Modelle mit den Kennzahlen 661, 651, 641 und 631 planen. Diese sollen mit dem Cedar Mill-Kern ausgestattet sein, der erstmals in 65nm-Technologie gefertigt wird.

AMD arbeitet übrigens an einem Feature, das ähnlich zu Intels Vanderpool ist. Die Pacifica genannte Erweiterung soll aber erst Anfang 2006 Marktreife erlangen. Hier wäre also Intel einen ordentlichen Schritt voraus.