Nvidia : Für alle, denen die aktuellen Grafikkarten der Geforce 7800-Serie zu teuer sind, scheint Nvidia noch etwas auf Lager zu haben. So plane der Grafikchip-Hersteller laut eines Berichts des Magazins VR-Zone eine Geforce 7800 ohne Namenszusätze.

So soll die neue im G70-Bunde mit 16 Pixel-Pipelines ausgestattet sein und 6 Vertex-Shadereinheiten haben. Auch am GPU-Takt wurde geschraubt; dieser befindet sich nun bei 375 MHz. Der Speicher soll, wie auch schon die 7800 GT, mit 1000 MHz DDR-Taktfrequenz betrieben werden. So plane Nvidia, durch diese Karten die Geforce 6800 GT auf dem Markt zu ersetzen. Jedoch sei davon auszugehen, dass sich Nvidia mit einer offiziellen Ankündungen respektive dem Release des Chips zurückhält, bis ATI seine R520-basierenden Karten auf den Markt gebracht hat.

Desweiteren soll Nvidia bereits damit begonnen haben, Chip für Karten mit dem Namen Geforce 6800 XT auszuliefern. Hierbei handelt es sich womöglich, wie bei ATIs X800 GTO (wir berichteten), um Resteverwertung, um die Lager von vermeintlich alten Chips freizubekommen.