Apple : Es ist hinreichend bekannt, dass Apple in Zukunft Macintosh-Rechner auf Basis der x86-Architektur bauen will. Nun scheint es so, dass Apple dies gar nicht mehr erwarten kann.

Dem Inquirer zufolge soll Apple dafür Intel CPUs mit den Kernen Merom und Woodcrest verbauen wollen. Der Memron soll die Anfang 2006 erscheinende Dual-Core Notebook-CPU mit dem Codenamen Yonah ablösen; Woodcrest soll auf Servern zum Einsatz kommen. Interessant ist jedoch, dass Intel eine Markteinführung dieser beiden Prozessoren, die erstmals die Netburst mit Pentium M-Technik verbinden sollen, erst für das 3. Quartal 2006 plant. Apple jedoch will seine x86-Macs schon Mitte nächstes Jahres an den Start gehen. Intel plant offenbar nicht, Apple bevorzugt mit neuartigen Prozessoren zu beliefern, wie dies beispielsweise bei Dell der Fall ist, die rund 20mal mehr Rechner verkaufen, als Apple.