ATI : Es gibt immer noch keine Karten mit ATIs brandneuem Chipsatz R520 alias Radeon X1800 zu kaufen, da spricht man im Forum der chinesischen Website HKEPC schon von dessen Nachfolger und beruft sich dabei auf Folien, die angeblich aus dem Hause ATI stammen sollen.

Verwunderlich wäre es nicht, wenn ATI bereits über funktionierende Chips der R580-Generation verfügen würde, da dieser ursprünglich für Ende diesen Jahres geplant war. Jedoch war zu der Zeit, als diese Aussage getätigt wurde, der R520 auch für das zweite Quartal 2005 angesetzt. Der R580 soll in 90nm-Technologie gefertigt werden und laut einer Folie bereits "in House and Working!" sein. Gerüchteweise soll es sich beim R580 um einen Respin des R520 mit einer höheren Anzahl an Pixelpipelines handeln. Die Rede ist von 24 oder gar 32 Pixelpipelines, was bisher jedoch weder bestätigt, noch inoffiziell angekündigt wurde. Dass es einen Respin des R520 geben wird ist kaum zu bezweifeln, sollte aber erst für 2006 erwartet werden.

Eine weitere Folie, die in diesem Zusammenhang aufgetaucht ist, zeige eine Übersicht der kommenden R5XX-Chips. Auffällig ist, dass es keine Karten auf Basis des Einsteigerchips RV515 geben soll, die Crossfire unterstützen. Weiterhin würden 256 Bit Speicherbandbreite demnach nur von Grafikkarten mit dem R520 genutzt werden; alle anderen Chips, inklusive dem RV530, müssten mit 128 Bit oder gar weniger auskommen.

Ob diese Folien nun von sicher von ATI stammen, kann die Quelle nicht belegen; ATI hat sich zu dem Thema selbst noch nicht geäussert. Deshalb sollten die Informationen mit Vorsicht genossen werden.