AMD : Will AMD den Sockel M2-Launch vorantreiben oder Hamsterkäufe unterbinden? Wie der Inquirer erfahren haben will, hat AMD die Produktion von einigen Prozessoren für den Sockel 939 eingestellt.

Allen voran müssen wohl die Opterons mit 939 Pins dran glauben. Hintergrund könnte das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis dieser Prozessoren sein. So sind die Opterons für den Desktop-Sockel teilweise günstiger als ihre Athlon64-Pendants, besitzen mit einem Megabyte den doppelten Level 2-Cache und eignen sich sehr gut zum übertakten, da selbst bei hohen Takten nur geringe Wärmeentwicklung entsteht. Daraus resultierten bei einigen Endnutzern regelrecht Hamstereinkäufe dieser Prozessoren, was wohl nicht im Sinne AMDs war. Gedacht waren die 939-Opterons primär für günstige Workstations.

Desweiteren sollen die Produktion der CPUs Sempron 2500+, 3100+ und Athlon 64 3000+, 3200+ und 3500+ eingestellt worden sein. Dies könnte als Anzeichen für die Forcierung des kommenden Sockel M2 angesehen werden. Es bliebe jedoch verwunderlich, dass AMD kommerziell sehr erfolgreiche CPUs nun vom Markt entfernen will.