ASUS : Bekannt ist: ASUS hat zwei EN7800GT Dual-Karten mit je zwei GPUs per SLI miteinander verbunden und konnte somit ein Nvidia-System mit der Power von vier GPUs vorstellen. Neu ist: ASUS könnte laut VR-Zone das selbe mit ATI-Grafikkarten planen.

Konkret soll das Projekt auf ATIs Mittelklasse-Chip Radeon X1600 aufbauen. Die ASUS EAX1600 Dual soll zwei dieser Chips auf einer Platine vereinen und über den Crossfire-Modus mit einer zweiten dieser Karten zusammenarbeiten können. Das gäbe dann unterm Strich wieder die Kraft von vier GPUs. Warum gerade die Lösung mit der X1600-GPU als Aushängeschild genommen werden könnte, steht noch nicht fest. Unsere Quelle behauptet jedoch, dass Lösungen auf Basis der Radeon X1800 und X1900-Serie als sehr wahrscheinlich gelten.

Im Übrigen soll ASUS' Monopol auf Dual-GPU-Karten bald zu Fall gebracht werden. Angeblich arbeitet Gigabyte ebenfalls an einer derartigen Technologie. Das wiederum könnte für den Endverbraucher günstigere Preise bedeuten.