ATI & Nvidia : ATI hat gerade eben die neue Radeon X1900-Serie gestartet und Konkurrent Nvidia wird im erst im März den Startschuss für die Geforce 7900-Reihe geben. Kein Grund aber, nicht schonmal über die ersten Details der kommenden GPUs zu spekulieren.

Gesagt, getan. Das Magazin VR-Zone hat die ersten Informationen zu Nvidias G80 und ATIs R600 zusammengetragen. Besonders bei Nvidia soll es bald schon wieder soweit sein. Der G80 soll schon im Juni zur Computex vorgestellt werden und könnte dabei auch schon zum Verkauf angeboten werden. So soll der Chip im 80nm-Prozess gefertigt werden und könnte mit Samsungs brandneuem GDDR4-Speicher harmonieren. Desweiteren soll vom G80 Dual Core-Varianten erscheinen; zwei GPU-Kerne in einem Chip. Somit soll Quad SLI leichter zu realisieren sein. Angeblich darf der G80 auf 64 Rendering Pipelines zurückgreifen und mit 800 MHz takten. Die Unterstützung von DirectX 10 und dem Shader Model 4.0 gilt bereits als fast sicher.

Zum neuen ATI-Chip R600 gibt es dagegen noch nicht derart viele Informationen und Gerüchte. Als fast gesichert gilt, dass der Chip im 65nm-Prozess gefertigt wird und gegen Ende diesen Jahres das Licht der Welt erblicken wird. Zwar geistern bereits seit Juni letzten Jahres diverse Spezifikationen herum, ob diese aber der Realität auch nur annähernd entsprechen gilt als höchst unklar.