Grafikkartenspeicher : GDDR3 mit 1,1 ns Zugriffszeit? Lachhaft! Könnte man zumindest meinen, wenn man Samsungs aktuell angekündigten Grafikkartenspeicher, der GDDR4-Generation betrachtet.

Samsungs Blick in die nicht allzu ferne Zukunft ist beeindruckend; noch beeindruckender, als bei der letzten Ankündigung. Verglichen zu den veralteten Informationen wird der Speicher nun eine Kapazität von 512 MBit besitzen - in der Vergangenheit war von 256 MBit die Rede. Auch an der Datenrate scheint Samsung gearbeitet zu haben. Dort gehe man nun davon aus, 12,8 GByte / Sekunde zu erreichen. Auch die angestrebte Zugriffszeit des RAMs ist nicht zu verachten: 0,6 Nanosekunden soll diese lediglich betragen. Resultierend daraus wären Taktraten bis zu 1,6 GHz möglich.

Aktueller GDDR3-Speicher, der auf High-End-Grafikkarten genutzt wird, verträgt mit seinen 1,1 ns Zugriffszeit maximal 900 MHz; für heutige Verhältnisse extrem schnell. Wann jedoch die neuen Speicherbausteine von Samsung auf den Markt kommen werden, ist noch nicht klar.