ATI : Nachdem ATI in den letzten Monaten mobile Grafikchips für Mainstream- und Einsteigernotebooks präsentiert hat, folgt nun der Nachschub für Enthusiasten. In zwei Varianten wollen die Kanadier den X1800-Chip für Laptops fit machen.

Dabei sollen die Mobility Radeon X1800 und X1800 XT viele Vorzüge der Desktop-Geschwister übernehmen. Neben der Unterstützung des Shader Models 3.0 und der 90nm-Architektur, bestechen die Chips auch mit ordentlichen Taktraten und Pipelines. Der kleinere X1800 soll mit 12 Pixelshader-Prozessoren und einem Chiptakt von 450 MHz daherkommen. Der größere Bruder X1800 XT liefert 16 Pixelshader und einen Takt von 550 MHz. Der Grafikspeicher soll mit 500 MHz bzw. 650 MHz bei der XT-Variante betrieben werden. Desweiteren soll der Speicher über ein 256-bit breites Register angebunden sein.

Erste Notebooks mit den Chips sollen angeblich schon diese Woche auf der Cebit gezeigt werden.