ATI : Nachdem gestern die Neuigkeiten von Nvidia Hochkonjunktur hatten, legt ATI heute nach. Neuester Streich: Die Radeon X1800 GTO, die es sich zur Aufgabe macht, das Loch zwischen Mainstream und High-End zu schließen.

Kommt Ihnen "GTO" noch bekannt vor? Vor gar nicht langer Zeit hat ATI mit der Radeon X800 GTO einen wahren Verkaufsschlager gelandet: Gerade bei der PCI-Express-Version der Karte konnte man, mit etwas Glück, eine astreine X850XT zum günstigen Preis erstehen. Die Radeon X1800 GTO setzt zwar nicht auf Glück, aber auf eine gute Kombination von Leistung und Preis. Karten mit dem Chip werden auf 12 Pixelshader-Einheiten und 256 MB GDDR3-Speicher zurückgreifen, der über ein 256-bit breites Interface angebunden ist. Letzterer kann mit einer Taktfrequenz von 1000 MHz aufwarten, während der Chip mit 500 MHz taktet. Ab Ende März werden Verbauer, wie Powercolor, die Karte auf den Markt bringen; für rund 250 Euro kann man sich dann ordentlich Leistung in den PC holen.