Tastaturen : Haben Sie Probleme mit dem "blind tippen" und müssen beim Schreiben ständig auf die Tastatur schauen? Dann könnte es jetzt eine Hilfe für Sie geben. Das Keyboard wird in einer zweiten Auflage veröffentlicht. Das besondere daran, ist das besondere darauf: Die Tasten sind nicht beschriftet.

Sinn und Zweck dieser Maßnahme soll das schnellere Erlernen des blinden Tippens sein. Sind keine Buchstaben auf den Tasten, so soll das Bedürfnis, einen Blick nach unten zu riskieren, deutlich geringer sein. Aber auch neben dieser Besondersheit hat Das Keyboard II noch einiges zu bieten. Das Layout basiert auf dem der flachen Cherry-Tastaturen. Cherry zeigt sich ebenso für die mechanischen, gold-beschichteten Tastenschaltungen verantwortlich, die eine hohe Tippgeschwindigkeit ermöglichen sollen. Auch die Lebensdauer soll rund 5 mal größer sein, als bei der gängigen Konkurrenz. In Nordamerika ist Das Keyboard II ab sofort für etwa 90 US-Dollar zu haben.