In einem Interview informierte id-Softwares Programmierguru John Carmack über die Leistungsfähigkeit aktueller 3D-Karten in Kombination mit Doom 3. Eine Geforce 4 Ti soll zwar die beste Platine für den jüngsten Actiontitel sein -- aber für Doom 3 gäbe es momentan keine effizientere Grafikkarte als die Radeon 8500. Dennoch hapere es am Treiber-Support von ATI. Wegen fehlender Vertex-Shader eigne sich eine Geforce 4 MX für Doom 3 weniger. Geforce- und Radeon-Karten mit SDRAM sollen zwar auch eine flüssige Darstellung ermöglichen -- aber nur, wenn man die Auflösung auf pixelige 320 mal 240 Pixel herabsetze.