Festplattenhersteller Seagate hat mit der Barracuda 7200.7 und der Barracuda 7200.7 Plus zwei Platten mit Unterstüzung des neuen Serial-ATA-Standards vorgestellt. Dieser ermöglicht schnelleren Datentransfer, platzsparende Kabel und macht die Jumperung der Platten obsolet. Die neuen Festplatten gibt es als 40 und 80 GByte Version mit 2 MByte Cache (7200.7) und mit 120 beziehungsweise 160 GByte Kapazität bei 8 MByte Cache (7200.7 Plus). Preise der im Februar 2003 erscheinenden Platten nannte Seagate noch nicht.