AMD : Hersteller-Logo: AMD Hersteller-Logo: AMD AMDs Quadfather, früher 4x4 genannt, wird laut Angaben des Inquirers auf einem Nvidia-Chipsatz basieren; auf Grund des Zusammenschlusses mit ATI und der damit verbundenen direkten Konkurrenz-Situation etwas verwunderlich.

Über den Chipsatz selbst ist bislang nicht viel bekannt, da dieser noch nicht angekündigt wurde. Als gesichert gilt, dass das Mainboard mit zwei PCIe x16 und zwei PCIe 8x-Steckplätzen ausgestattet sein wird. Auf der Digital Life-Messe hat AMD ein solches System gezeigt und bewiesen, dass Quadfather sehr leistungsfähig ist. So zeigte das System zwei offene Fenster, über die High-Definition-Videos abgespielt, enkodiert und über das Internet gestreamt wurden. Das System sei zwar am Limit gelaufen - von Rucklern war aber keine Spur.

AMD sei es desweiteren wichtig, dass jede Quadfather-Plattform quad-core-bereit ist, um ein leichtes Upgrade zu ermöglichen, wenn AMD nächstes Jahr mit Quad-Core-CPUs auf den Markt kommt.