Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Staatstrojaner - Kaspersky findet Version, die Browser und Chats überwacht

Der bisher bekannte Staatstrojaner ist anscheinend nur eine kleinere Variante einer viel umfangreicheren Version.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 20.10.2011 ; 09:55 Uhr


Staatstrojaner : Wie der Spiegel meldet, hat der Antiviren-Software-Hersteller Kaspersky eine weitere Variante des sogenannten Staatstrojaners analysiert und dabei entdeckt, dass diese noch viel weitgehendere Fähigkeiten als die ohnehin bereits stark kritisierte Version besitzt.

In dem Artikel heißt es, dass auch der Chaos Computer Club (CCC) die neue Version kennt, aber aufgrund fehlender Anhaltspunkte für einen Einsatz eine Veröffentlichung zurückgehalten hat. Laut Kaspersky nutzt der neue Trojaner denselben Schlüssel wie die in Bayern eingesetzte Version, kann jedoch im Gegensatz zu dieser auch 64-Bit-Versionen von Windows befallen und ist auch entsprechend signiert.

Außerdem überwacht die Software die Webbrowser Opera, Firefox und Internet Explorer, die Verschlüsselungssoftware Simppro für Chats, die Internet-Telefonieprogramme X-Lite, Voipbuster, Lowratevoip, Skype und Sipgatexlite und Chat-Software für ICQ, MSN und Yahoo Messenger. Ob deutsche Behörden diese Version eingesetzt haben, ist nicht bekannt.

Diesen Artikel:   Kommentieren (171) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 16 weiter »
Avatar Maze119
Maze119
#1 | 20. Okt 2011, 10:01
also langsam wirds echt dubios...ich will ja nich wissen was die damit gemacht haben..
rate (66)  |  rate (5)
Avatar HawkS73
HawkS73
#2 | 20. Okt 2011, 10:04
Zitat von :
Ob deutsche Behörden diese Version eingesetzt haben, ist nicht bekannt.


Der Trojaner ist sicher nicht entwickelt worden, um in irgendeinem Dateiordner liegen zu bleiben.
rate (105)  |  rate (4)
Avatar [WSF]Hawk
[WSF]Hawk
#3 | 20. Okt 2011, 10:08
Wenn dringender Tatverdacht vorliegt sollen sie ihn halt einsetzen, die gucken sich sicher nicht jeden Bürger an. ^^ Ist auch nix anderes als ne Hausdurchsuchung. Immer dieser künstliche Wirbel um Dinge, die in ähnlicher Form im Leben tagtäglich passieren. Oder ist das Beschatten einer Person etwa was anderes? Nein.
rate (18)  |  rate (146)
Avatar Sarduk4r
Sarduk4r
#4 | 20. Okt 2011, 10:09
Auf welchen Wegen kommt das Baby denn zu seinen neuen Eltern?
rate (50)  |  rate (1)
Avatar sali666
sali666
#5 | 20. Okt 2011, 10:14
Zitat von [WSF:
Hawk]Wenn dringender Tatverdacht vorliegt sollen sie ihn halt einsetzen, die gucken sich sicher nicht jeden Bürger an. ^^ Ist auch nix anderes als ne Hausdurchsuchung. Immer dieser künstliche Wirbel um Dinge, die in ähnlicher Form im Leben tagtäglich passieren. Oder ist das Beschatten einer Person etwa was anderes? Nein.


Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann oder?
Wach auf!
rate (107)  |  rate (12)
Avatar Delta-Angel
Delta-Angel
#6 | 20. Okt 2011, 10:18
Zitat von HawkS73:


Der Trojaner ist sicher nicht entwickelt worden, um in irgendeinem Dateiordner liegen zu bleiben.

Sondern? Sicherlich nicht, um entgegen unserer Verfassung und nach einem Entschlusses des Verfassungsgerichts als geschützt geltende Daten auf privaten Computern zu überwachen. Ich meine, du glaubst doch nicht wirklich, dass unsere Institutionen und Politiker so dreist wären und trotz der Tatsache, dass man sie dafür ihres Amtes entheben und sie für ca. ein halbes Jahrhundert hinter Gitter bringen sollte, ein solches schweres Verbrechen (!) begehen wür... oh wait! :Ö

Jetzt mal Klartext: Dieser Trojaner ist in keiner seiner Formen ein Kavaliersdelikt. Bereits seine Existenz in den Händen unserer Exekutive ist ein Schlag in das Gesicht unserer Verfassung. Gerade in Deutschland (Wir erinnern uns, da war vor einer Weile mal was mit so einem Typen mit komischen Oberlippenbärtchen.) sollte man ein solches Verhalten äußerst nachhaltig bekämpfen. Bzw. eigentlich müsste man dies in jedem Land...
rate (55)  |  rate (10)
Avatar TheBlindLeader
TheBlindLeader
#7 | 20. Okt 2011, 10:18
Zitat von sali666:


Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann oder?
Wach auf!


Genau das wollte ich ihn auch fragen, bin erschüttert wie naiv manche Leute hier sind.
rate (64)  |  rate (5)
Avatar =FSK=Black
=FSK=Black
#8 | 20. Okt 2011, 10:21
Es geht ja eher darum, ob Die Funktionen rechtlich iO sind oder nicht. Der Gesetzgeber hat da enge vorgaben gemacht. Und auch der Staat darf nicht gegen das Gesetz verstoßen!
rate (43)  |  rate (0)
Avatar [WSF]Hawk
[WSF]Hawk
#9 | 20. Okt 2011, 10:24
Zitat von sali666:


Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann oder?
Wach auf!


Und du bist paranoid, geh zum Psychiater.

edit: jaja Tippfehler, ist geschenkt :)
rate (16)  |  rate (84)
Avatar Delta-Angel
Delta-Angel
#10 | 20. Okt 2011, 10:25
Zitat von [WSF:
Hawk]

Und du bist paranoid, geh zum Psychater.

*Psychiater, mein Lieber.
Und es hat nichts mit Paranoia zu tun, wenn man sich sorgt, weil unsere Exekutive gegen die Verfassung handelt.
rate (39)  |  rate (4)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Donnerstag, 30.10.2014
18:25
18:07
17:03
16:39
16:21
15:57
14:48
14:44
14:12
14:01
13:17
13:13
13:01
12:48
12:36
12:06
11:41
11:33
10:41
09:53
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Staatstrojaner
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten