Kinect für Windows : Laut einem Beitrag im Kinect für Windows-Blog wird die PC-Version des Controllers auf dem existierenden Xbox-360-Controller aufbauen, aber mit einigen optimierten Hardware-Komponenten und angepasster Firmware ausgestattet sein.

Zu den kleineren Änderungen gehören ein kürzeres USB-Kabel, das die Kompatibilität erhöhen soll sowie ein beigelegter USB-Dongle, der die Verwendung bei bereits vorhandenen USB-Geräten verbessert. Durch die neue Firmware wird die Kamera in der Lage sein, Objekte klar zu erkennen, die sich nur 50 Zentimeter entfernt befinden. Auch 40 Zentimeter sind möglich, allerdings nur mit gewissem Verlust an Präzision.

Durch diesen neuen Nah-Modus können laut Microsoft völlig neue Anwendungen erstellt werden, die über die Wohnzimmer-Szenarien bei der Xbox 360 hinausgehen. Wann genau die Kinect für Windows erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.