Sony : Wie Kotaku meldet, behandelt das Patent den Move-Controller für die Playstation 3, um dessen Griff mehrere Bänder verlaufen, die ihre Temperatur ändern und so auf Ereignisse in Spielen reagieren können. Als Beispiel nennt Sony das Abfeuern einer Waffe in einem Spiel, die bei ständiger Nutzung heiß wird und diese Erwärmung über den Controller an den Spieler weitergeben kann.

Eine überhitzte Waffe müsse dann erst abkühlen, bevor sie wieder benutzt werden kann. Auch diese Information könnte durch aktive Kühlung an den Spieler weitergereicht werden. Als Unterstützung könnte auch die Beleuchtung des Controllers entsprechend verändert werden. Auch Explosionen oder Angriffe, die den Spieler treffen, könnte das Spiel durch Wärmeentwicklung des Controllers darstellen.

Sogar das Suchen nach Objekten in einem Spiel könnte durch das altbekannte »Wärmer-Kälter«-Prinzip durch die Temperaturregelung neu umgesetzt werden. Als zusätzliche Möglichkeit könnte der Controller auch schwitzende Hände durch Sensoren erkennen und aktiv kühlen.