Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Apple vs. Court of Appeals - Apple-Homepage versteckt Entschuldigung per JavaScript (Update)

Apple ist der Aufforderung des britischen Court of Appeals nachgekommen und hat die korrigierte Entschuldigung auf der Homepage veröffentlicht – und versteckt.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 05.11.2012 ; 09:16 Uhr


Apple vs. Court of Appeals : Nachdem das britische Court of Appeals nicht mit der ersten Version der angeordneten Entschuldigung gegen über Samsung einverstanden war, wurde Apple genau vorgeschrieben, wo welcher Text für sechs Monate auf der Homepage von Apple UK veröffentlicht werden muss.

Apple ist der Entscheidung des Gerichts zwar nun gefolgt und hat den Text wie vorgeschrieben und in der korrekten Schriftgröße auf der Startseite seiner britischen Homepage veröffentlicht, sorgt aber durch einen Trick dafür, dass kein Besucher diesen Text ohne eigenes Handeln zu sehen bekommt. Per JavaScript wird die Webseite so skaliert, dass sich der Text grundsätzlich außerhalb des im Browser angezeigten Bereiches befindet und nur durch Scrollen sichtbar wird. Damit wird der Sinn der Veröffentlichung ad absurdum geführt.

Es ist kaum denkbar, dass das Gericht diesen erneuten Versuch, die Anordnung zu umgehen, akzeptieren wird. Auf die Einstellung von Apple gegenüber Gerichtsbeschlüssen, die nicht zu eigenen Gunsten ausfallen, wirft dieses Verhalten auch kein gutes Licht.

Update (09.11.2012):

Der allgemein im Web als »kindisch« bezeichnete Versuch von Apple, die gerichtlich angeordnete Entschuldigung auf der britischen Homepage per JavaScript zu verstecken, ist anscheinend beendet. Zwar befindet sich entsprechende Code laut cnet noch auf dem Server, wird aber nicht mehr aufgerufen, so dass zumindest Besitzer großer Bildschirme nicht mehr scrollen müssen, um den Text zu sehen.

Einige Nutzer von Reddit haben den Code übrigens gesichert und beispielsweise auf Pastebin online gestellt, damit er nicht spurlos verschwindet. Zu erkennen ist, dass das Script dafür sorgt, dass das Browserfenster grundsätzlich die unteren 310 Pixel der Apple-Webseite nicht anzeigt, also genau den Bereich, in dem der Text veröffentlicht wurde.

Bislang hat Apple zu der Angelegenheit keine Stellung genommen, aber die ebenfalls vorgeschriebenen Anzeigen in mehreren britischen Zeitungen geschaltet, die tatsächlich nur den vorgeschriebenen Text enthalten.

Apple iPad Mini
Diesen Artikel:   Kommentieren (92) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 10 weiter »
Avatar Petesteak
Petesteak
#1 | 05. Nov 2012, 09:27
Ohne Worte... -.-
rate (82)  |  rate (10)
Avatar Razyl
Razyl
#2 | 05. Nov 2012, 09:28
So langsam wird das echt kindisch. Die Herren benehmen sich da wie ein kleines, bockiges Kind.

Wen man austeilt, sollte man auch einstecken können. Das gilt nicht nur für Apple, sondern auch für andere Firmen.
rate (91)  |  rate (6)
Avatar Falk The Wolf
Falk The Wolf
#3 | 05. Nov 2012, 09:29
Wie die kleinen Kinder XD
rate (49)  |  rate (4)
Avatar P@InKiLLeR
P@InKiLLeR
#4 | 05. Nov 2012, 09:31
Das ist echt das letzte
rate (42)  |  rate (5)
Avatar BigRob
BigRob
#5 | 05. Nov 2012, 09:37
Wie furchtbar... man muss scrollen um einen Text zu lesen. Jeder weiß was Scrollbars sind und wie man sie bedienen kann, oder auch nicht...
rate (11)  |  rate (113)
Avatar CPilot
CPilot
#6 | 05. Nov 2012, 09:40
Apple, das Unternehmen was damals gegen Monopolisten (Microsoft) war, wurde zum schlimmsten BigBrother und strebt schon seit langem selber nach dem Monopolisten Stern, anders kann ich solch aussagen vom Jobs: "ich werde Android vernichten" nicht werten.

Schade das Jobs vom Symphatischen Menschen von damals, zu dem wurde was er kurz vor seinem Tod wurde und Apple nur noch Negativ in den Medien rumgeistert.
rate (42)  |  rate (7)
Avatar Pommespanzer
Pommespanzer
#7 | 05. Nov 2012, 09:40
Alter wie lächerlich Apple ist... wie ein kleines Kind.
rate (28)  |  rate (6)
Avatar Leon-1982
Leon-1982
#8 | 05. Nov 2012, 09:42
Zitat von BigRob:
Wie furchtbar... man muss scrollen um einen Text zu lesen. Jeder weiß was Scrollbars sind und wie man sie bedienen kann, oder auch nicht...


Lies den Artikel doch noch so oft bis du ihn verstehst.
rate (73)  |  rate (4)
Avatar Ceiwyn
Ceiwyn
#9 | 05. Nov 2012, 09:43
Schade, dass sich in der heutigen Zeit keiner mehr hinstellen und sagen kann: Sorry, hab einen Fehler gemacht.

Stattdessen wird lamentiert, dementiert und taktiert, bis es nur noch lächerlich ist. Aber das betrifft Unternehmen ebenso wie Politiker.
rate (35)  |  rate (3)
Avatar A:A:
A:A:
#10 | 05. Nov 2012, 09:43
Wenn man so die Apple-News der letzten Tage ließt:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/App le-verliert-Rechtsstreit-um-iFone-in-Mexiko-17 42810.html

(Die wollten eine Firma in Mexiko wegen ihren Namen iFone, den die schon 5 Jahre vor der Vorstellung des iPhones benutzen, verklagen)

http://www.zdnet.de/88128816/anthropologin -apple-erfullt-die-definition-einer-religion/

(Wunderschöner Artikel :) )

http://www.businessinsider.com/dear-apple- im-leaving-you-2012-11

(Ein subjektiver Bericht, was alles bei Apple derzeit schief geht)

Ich freue mich schon auf den Tag, an dem die iZombies immer mehr zurück gehen. Apple, du hast uns zwar einiges gebracht, aber aktuell bist du einfach nur ne Pest.
rate (39)  |  rate (6)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Apple vs. Court of Appeals
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten