Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Nvidia - Rekordumsätze dank Tegra 3

Nvidia hat seine Geschäftszahlen für das 3. Quartal bekanntgegeben und kann sich über einen neuen Rekordumsatz freuen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 09.11.2012 ; 13:08 Uhr


Nvidia : Wie Nvidia mitteilte, stieg der Umsatz im 3. Quartal auf die neue Rekordsumme von 1,2 Milliarden US-Dollar und übertrifft damit die Erwartungen. Auch der Gewinn konnte auf 209,1 Millionen US-Dollar gesteigert werden. Das Unternehmen wird am 14. Dezember 2012 sogar erstmals eine Quartalsdividende von 7,5 US-Cent pro Aktie auszahlen.

Wesentlichen Anteil an dem Erfolg von Nvidia hatte der Bereich Consumer Products, zu dem beispielsweise der ARM-Prozessor Tegra 3 und auch die Geforce-Grafikkarten gehören. Der Tegra 3-Prozessor kommt inzwischen in vielen Smartphones und vor allem in den neuen Tablets Google Nexus 7 und Microsoft Surface zum Einsatz.

Die Geforce-Grafikkarten konnten trotz sinkender PC-Verkäufe ebenfalls mehr Umsatz erzielen, da Nvidia inzwischen auch günstigere Modelle mit Kepler-Grafikchip wie beispielsweise die Geforce GTX 660 anbietet und so dem Konkurrenten AMD wieder Marktanteile abnehmen konnte.

Diesen Artikel:   Kommentieren (29) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Genoo87
Genoo87
#1 | 09. Nov 2012, 13:15
Nvidia ist zur richtigen Zeit, in den richtigen Markt eingestiegen (ARM-Prozessoren)

Gratuliere!
rate (37)  |  rate (0)
Avatar itisalive
itisalive
#2 | 09. Nov 2012, 13:17
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar tssixtyone
tssixtyone
#3 | 09. Nov 2012, 13:44
Zitat von itisalive:
Die Möglichkeiten, die mit dem Tegra SoC gegeben sind, erinnern stark an die früheren GeForce Karten (8k Reihe). Bin echt gespannt, was da noch so kommt. Gerüchte zum Tegra 4 gibt´s ja auch schon^^


ach geht doch immer weiter.....
rate (7)  |  rate (0)
Avatar fluessigseife
fluessigseife
#4 | 09. Nov 2012, 13:53
Hoffentlich nutzen sie das Geld für noch bessere Grafikkarten, anstatt eine riesen Gangbang Party im Vorstand das Geld aufzugeben. Oder sie senken ihre Preise dann haben die noch mehr Umsatz
rate (6)  |  rate (12)
Avatar Pu244
Pu244
#5 | 09. Nov 2012, 14:23
Zitat von fluessigseife:
Hoffentlich nutzen sie das Geld für noch bessere Grafikkarten, anstatt eine riesen Gangbang Party im Vorstand das Geld aufzugeben. Oder sie senken ihre Preise dann haben die noch mehr Umsatz


Nvidia ist nicht die Caritas (und auch die setzt massiv auf Leiharbeit und Lohndumping), sondern ein gewinnorientiertes Unternehmen. Der Einzige Zweck ist es den Aktionären möglichst viel Kohle zu bescheren, die Grakas ua. sind nur Mittel zum Zweck. Natürlich verdient man irgendwann nichts mehr wenn man die Forschung wegkürzt und an anderen falschen Stellen spart.

So ist nun mal das Leben (in einer Marktwirtschaft).

PS: der Vorstand ist ebenfalls nur Mittel zum Zweck.
rate (11)  |  rate (1)
Avatar Boogle24
Boogle24
#6 | 09. Nov 2012, 14:24
Ich mit meinem One X hab' auch einen :D
rate (5)  |  rate (0)
Avatar nastyboy
nastyboy
#7 | 09. Nov 2012, 14:58
Da zeigt es sich mal wieder das nVidia die richtige Strategie gefahren ist, lächerlich das nV angeblich ihre 28nm. Karten zu Spät auf den Markt gebracht hat. Trotz mehrmonatigen Vorsprung seitens AMDs mit Release ihrer Karten, hat AMD es nicht geschafft ihnen Marktanteile abzunehmen, stattdessen hat nV jede Menge von AMD zurück bekommen :P

Da helfen auch keine Preissenkungen oder Spielebundles mehr, eindeutiger Sieger --> nVidia mit ihrer Kepler Serie !!

Was leider nicht in der News steht, dass nV ihre Brutto-Gewinnmarge steigern konnte auf nunmehr über 50%, bei AMD sieht es grottig aus, Phänomenale 31% - Das zieht dann nur Geiz ist Geil/Schnäppchenjäger an, nur blöd das man auch Gewinne machen muss um zukünftige Grafikkarten Generationen entwickeln zu können - Tja so ist das, als AMD ihre Karten zu hohen Preisen auf den Markt gebracht haben hat keine zugegriffen, aber jetzt wo die Produkte wieder verramscht werden wird gekauft - Da kann man mal sehen was der AMD-Kunde AMD gönnt, nämlich NICHTS !!!!!!!!

Möglich Lösung, eventuell nV verklagen wegen Wettbewerbsverzerrung, oder wegen den Fanboys die die AMD Karten immer so schlecht machen und die Treiberprobleme gibt es nicht, wer es glaubt ^^

Qualität setzt sich am Ende immer durch ......
rate (1)  |  rate (8)
Avatar Shieky
Shieky
#8 | 09. Nov 2012, 15:23
Zitat von nastyboy:
Da zeigt es sich mal wieder das nVidia die richtige Strategie gefahren ist, lächerlich das nV angeblich ihre 28nm. Karten zu Spät auf den Markt gebracht hat. Trotz mehrmonatigen Vorsprung seitens AMDs mit Release ihrer Karten, hat AMD es nicht geschafft ihnen Marktanteile abzunehmen, stattdessen hat nV jede Menge von AMD zurück bekommen :P

Da helfen auch keine Preissenkungen oder Spielebundles mehr, eindeutiger Sieger --> nVidia mit ihrer Kepler Serie !!

Was leider nicht in der News steht, dass nV ihre Brutto-Gewinnmarge steigern konnte auf nunmehr über 50%, bei AMD sieht es grottig aus, Phänomenale 31% - Das zieht dann nur Geiz ist Geil/Schnäppchenjäger an, nur blöd das man auch Gewinne machen muss um zukünftige Grafikkarten Generationen entwickeln zu können - Tja so ist das, als AMD ihre Karten zu hohen Preisen auf den Markt gebracht haben hat keine zugegriffen, aber jetzt wo die Produkte wieder verramscht werden wird gekauft - Da kann man mal sehen was der AMD-Kunde AMD gönnt, nämlich NICHTS !!!!!!!!

Möglich Lösung, eventuell nV verklagen wegen Wettbewerbsverzerrung, oder wegen den Fanboys die die AMD Karten immer so schlecht machen und die Treiberprobleme gibt es nicht, wer es glaubt ^^

Qualität setzt sich am Ende immer durch ......


Was ist an Nv Karten qualitativer als AMD karten ???
Klassischer troll würd ich mal sagen
denn Was leistung angeht liegt AMD mit Nvidia gleichauf, wenn nicht sogar besser dank der guten unterstützung für hohe auflösungen
rate (3)  |  rate (5)
Avatar Pu244
Pu244
#9 | 09. Nov 2012, 15:32
Zitat von Shieky:


Was ist an Nv Karten qualitativer als AMD karten ???
Klassischer troll würd ich mal sagen
denn Was leistung angeht liegt AMD mit Nvidia gleichauf, wenn nicht sogar besser dank der guten unterstützung für hohe auflösungen


Was soll man sonst von jemanden erwarten dessen Name sich frei mit "Arschgesicht" übersetzen läßt...
rate (4)  |  rate (2)
Avatar nastyboy
nastyboy
#10 | 09. Nov 2012, 15:53
Zitat von Shieky:


Was ist an Nv Karten qualitativer als AMD karten ???
Klassischer troll würd ich mal sagen
denn Was leistung angeht liegt AMD mit Nvidia gleichauf, wenn nicht sogar besser dank der guten unterstützung für hohe auflösungen

Träumst Du nachts auch von GK für 10€ ^^

Zitat von Pu244:


Was soll man sonst von jemanden erwarten dessen Name sich frei mit "Arschgesicht" übersetzen läßt...


Eine Runde Mitleid für das Kleinkind xD

Und für euch beide gilt, das was besser ist, entscheiden immer noch die Weltweiten Verkäufe, da helfen auch keine gefakten Treiber mit entfernten Objekten, die eigentlich da sein sollten ^^

Hatte selber schon das vergnügen mit 4 Karten der HD7xxx reihe und auch einen exklusiven Support vom Toronto-AMD-Treiber Team, die meinten glatt das 5 verschiedene Systeme Probleme hätten, was aber nicht an den GK liegen würde, BIG-LOL !!!! :D :D :D
rate (2)  |  rate (5)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Donnerstag, 17.04.2014
19:42
18:55
18:55
18:40
17:58
17:21
17:05
16:55
16:01
15:59
15:49
15:41
15:35
15:32
15:27
14:58
14:34
13:37
13:33
13:32
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Nvidia
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten