Ehemalige AMD-Manager angeklagt : Die vier Manager, darunter der ehemalige Vize-Präsident Robert Feldstein, sollen vor ihrem Wechsel zu Nvidia mehr als 100.000 vertrauliche Dokumente samt Geschäftsgeheimnissen kopiert und mitgenommen haben. Die enthaltenen Informationen sollen nahezu alle Geschäftsbereiche von künftiger AMD-Technologie bis hin zu Verträgen mit großen und Geschäftskunden betreffen.

Auch künftige Lizenz-Strategien seien in Dokumenten festgelegt, deren Kenntnis Nvidia laut AMD einen »unfairen Vorteil« verschaffen würden. Feldstein hatte AMD im Juli 2012 verlassen und war zuvor an verschiedenen großen Aufträgen von AMD beteiligt, darunter auch Verträge über die Nutzung von AMD-Technik in neuen Spiele-Konsolen.

Laut AMD gibt es sichere Beweise, dass die vier Manager die Daten in den letzten Tagen ihres Arbeitsverhältnisses auf externe Datenträger kopiert haben, die nicht mehr aufzufinden sind. Das Gericht im US-Distrikt Massachusetts ist laut zdnet dem Antrag von AMD gefolgt und hat die Sicherstellung von allen AMD-Materialien, allen Computern und ähnlichen Geräten und das Stillschweigen der Beschuldigten über vertrauliche AMD-Informationen angeordnet.