Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Hacker-Party DEF CON - Regierungsmitarbeiter erstmals nicht erwünscht

Die seit 21 Jahren stattfindende Hacker-Convention DEF CON soll dieses Mal nicht wie sonst Hacker und Sicherheitsexperten von Behörden zusammenbringen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 12.07.2013 ; 10:32 Uhr


Hacker-Party DEF CON : Auf der DEF CON 21 sind Mitarbeiter der US-Regierung diesmal nicht erwünscht. Auf der DEF CON 21 sind Mitarbeiter der US-Regierung diesmal nicht erwünscht.

DEF CON-Gründer Jeff Moss schreibt auf der offiziellen Webseite, dass die Veranstaltung seit zwei Jahrzehnten ein Ort gewesen sei, an dem sich erfahrene Profis, Hacker, Akademiker und Regierungsangestellte von CIA, NSA, FBI, Secret Service und auch dem US-Militär treffen, Ideen austauschen und feiern konnten.

Die Community basiere auf dem Geist der Offenheit, bestätigtem Vertrauen und gegenseitigem Respekt. Aufgrund »kürzlich erfolgter Offenbarungen« sei der Gedanke, sich mit Mitarbeitern der Regierung zu treffen, für viele in der Community unangenehm. Daher wäre es das beste für Alle, wenn Angestellte der Regierung sich dieses Jahr einen »Time-Out« für die DEF CON nehmen würden.

Das gäbe allen Zeit, darüber nachzudenken, wie man in diese Situation gekommen sei und was als Nächstes passieren soll. Gegenüber Reuters erklärte Moss, dass die Community das »verdauen« müsse, was die »Feds« schon seit einem Jahrzehnt wissen. Eine »Hexenjagd« mit ID-Check und Rauswürfen werde es aber nicht geben.

Diesen Artikel:   Kommentieren (14) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar K-Jay
K-Jay
#1 | 12. Jul 2013, 10:52
Es ist aber auch ein wenig naiv zu glauben, die Behörden würden einfach wegsehen, wenn man doch durch die fortlaufende Digitalisierung des Alltags, mit minimalem Aufwand, so gut wie alles überwachen kann.

Wichtig ist, bei solchen Dingen nicht wegzusehen! Die Mittel der Mehrheit in Demonstrationen suchen und einen öffentlichen Diskurs oder Debatte darüber zu führen, sollte dagegen die bessere Alternative sein, anstatt Vertreter der Behörden auszuladen.

Sincerely
rate (4)  |  rate (6)
Avatar mootality
mootality
#2 | 12. Jul 2013, 11:00
Was bitte bringt ein Diskurs mit einfachen Mitarbeitern? Nichts. Solang man nicht mit den direkten Verantwortlichen reden kann, können die Schnüffler gern zuhause bleiben. :>
rate (9)  |  rate (0)
Avatar Tomdo
Tomdo
#3 | 12. Jul 2013, 11:07
mal wieder ein echter wieselsberger!
rate (4)  |  rate (41)
Avatar Soebe
Soebe
#4 | 12. Jul 2013, 11:14
Ist doch Wurscht ob die eingeladen sind.
Müssen ja net anwesend sein um dabei zu sein :D
rate (34)  |  rate (1)
Avatar YouKnowMyName
YouKnowMyName
#5 | 12. Jul 2013, 11:27
Auch wenn es vermutlich nicht viel bewirken wird, bin ich dennoch froh, dass noch solche Signale gesetzt werden, die sich eindeutig gegen diese jüngst bekannt gewordenen Geschehnisse richten.

Hut ab an Jeff Moss!
rate (14)  |  rate (0)
Avatar Jacky10
Jacky10
#6 | 12. Jul 2013, 11:41
Ich finde das Signal ist deutlich, ist auch eine Art Demonstration.


#4: Made my day :D
rate (9)  |  rate (1)
Avatar Smegma
Smegma
#7 | 12. Jul 2013, 12:00
Zitat von mootality:
Was bitte bringt ein Diskurs mit einfachen Mitarbeitern? Nichts. Solang man nicht mit den direkten Verantwortlichen reden kann, können die Schnüffler gern zuhause bleiben. :>


Was bringt ein Diskurs mit den Mitarbeitern oder auch mit den Verantwortlichen, wenn die einen anlügen und es sie eh nicht kümmert und es "heimlich" weitermachen...
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Sumpfranze
Sumpfranze
#8 | 12. Jul 2013, 12:28
Zitat von Tomdo:
mal wieder ein echter wieselsberger!


Mal wieder ein echtes Vorurteil.

Ich weiß nicht was in dieser News jetzt schlecht sein soll. Es ist eine solide Recherche mit einem Thema, das PCs betrifft und mit einem aktuellen Thema (Überwachung, PRISM) verknüpft ist. Für mich durchaus interessant und passend. Wenn du wirklich wie ein Papagei etwas sinnlos und unreflektiert immer wieder nachplappern musst, dann sag gleich: "Kraa, kraa, Polly will nen Keks!", denn das trifft es eher.
rate (17)  |  rate (2)
Avatar Greaser
Greaser
#9 | 12. Jul 2013, 12:38
Die müssen ja auch nicht dahin - die wissen ja schon alles :-)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Uhmil
Uhmil
#10 | 12. Jul 2013, 12:41
Absoluter Kindergarten der da abläuft
rate (1)  |  rate (3)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Dienstag, 21.10.2014
11:53
11:40
10:42
10:35
10:29
10:15
09:57
09:50
09:21
08:40
08:31
08:15
Montag, 20.10.2014
20:02
18:58
18:05
17:22
16:56
16:45
15:40
15:12
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Hacker-Party DEF CON
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten