Apple Watch : Über die Apple Watch können sich Paare ihren Herzschlag schicken.(Bildquelle: Apple) Über die Apple Watch können sich Paare ihren Herzschlag schicken.(Bildquelle: Apple)

Wie erwartet hat Apple seine Apple Watch auf der »Spring Forward«-Veranstaltung vorgestellt und viele offenen Fragen zu der ersten Smartwatch des Unternehmens beantwortet. Die Smartwatch bietet natürlich Fitness-Funktionen, kann das Abspielen von Musik steuern, arbeitet mit Siri zusammen, kann zum Bezahlen von Apple Pay verwendet werden und zeigt E-Mails und Benachrichtigungen an. Die im Vorfeld stark diskutierte Laufzeit mit einer Akkuladung beträgt laut Apple-CEO Tim Cook 18 Stunden bei »durchschnittlicher Nutzung«. Damit muss die Apple Watch tatsächlich jeden Tag aufgeladen werden. Das geschieht kabellos über ein magnetisches Ladegerät.

Für die Zusammenarbeit mit einem Smartphone über Bluetooth ist mindestens ein iPhone 5 notwendig, auf dem iOS 8.2 läuft. Diese neue Version des mobilen Betriebssystems ist ab sofort erhältlich. Hoffnungen, die Apple Watch könnte auch mit anderen Smartphones zusammenarbeiten, haben sich also nicht erfüllt. Dafür kann die Apple Watch auch zum Annehmen von Telefonaten über einen eingebauten Lautsprecher und das Mikrofon verwendet werden. Die Smartwatch bietet außerdem Statistiken über die Bewegung des Nutzers und warnt davor, wenn dieser beispielsweise zu viel sitzt oder steht. Über »Digital Touch« kann man Freunde mit einer Apple Watch auf sich aufmerksam machen, da die »Taptic Engine« ein entsprechendes Feedback erzeugt. Dieses Features wird auch verwendet, wenn sich Freunde über die Smartwatch Zeichnungen schicken oder ihren Herzschlag teilen.

Die Apple Watch wird in verschiedenen Editionen und Größen in Deutschland ab dem 10. April vorbestellbar und ab dem 24. April 2015 erhältlich sein. Die kleinste Apple Watch mit einem 38 Millimeter großen Gehäuse aus Aluminium kostet 399 Euro, die 42 Millimeter große Variante 449 Euro. Die Edelstahl-Variante ist in verschiedenen Modellen zwischen 649 und 1.249 Euro zu haben. Am Ende der Skala steht das mit Abstand teuerste Apple-Produkt bisher. Die sogenannte »Apple Watch Edition« mit einem Gehäuse aus Gelbgold oder Roségold kostet mindestens 11.000 Euro und in der teuersten Version 18.000 Euro. Diese Version wird nur ein ausgesuchten Apple Stores erhältlich sein.

Quelle: Apple

Apple Watch