Mark Zuckerberg : Mark Zuckerberg will sich eine Art JARVIS für sein Haus bauen und programmieren. Mark Zuckerberg will sich eine Art JARVIS für sein Haus bauen und programmieren.

Mark Zuckerberg, Gründer und CEO des sozialen Netzwerks Facebook, stellt sich jedes Jahr selbst eine Herausforderung und gibt diese auch öffentlich bekannt. In den letzten Jahren hatte er sich die Aufgabe gestellt, Mandarin-Chinesisch zu lernen, nur Fleisch von Tieren zu essen, die er selbst getötet hatte, jeden Monat zwei Bücher zu lesen oder jeden Tag jemanden Neues kennenzulernen. Die Aufgabe für das Jahr 2016 ist allerdings technischer Natur und trägt das Thema Erfindung.

»Meine persönliche Herausforderung für 2016 ist es, eine einfache KI zu bauen, die mein Zuhause steuert und mir bei der Arbeit hilft. Man kann sich das wie eine Art Jarvis aus Iron Man vorstellen«, so Zuckerberg in einem Beitrag bei Facebook. Zum Start dieses Projektes will sich Zuckerberg erst über die bereits vorhandene Technik informieren und dann der KI beibringen, auf seiner Stimme zu reagieren, um damit alles im Haus zu kontrollieren, beispielsweise Musik, Licht und Temperatur. Die KI soll lernen, Freunde einzulassen, wenn deren Gesichter beim Klingeln erkannt werden, ihn informieren, wenn im Zimmer seiner kleinen Tochter etwas passiert, auf das er reagieren sollte oder ihm bei der Arbeit durch Visualisierung von Daten per Virtual Reality helfen.

Er verbringe ohnehin schon viel Zeit mit Entwicklern wegen Projekten wie Internet.org, Oculus und der KI für den Facebook-Messenger. »Aber es ist eine ganz andere Art von Befriedigung, wenn man Dinge selbst baut, also ist genau das dieses Jahr meine Herausforderung. Es sollte eine unterhaltsame intellektuelle Herausforderung sein, das für mich selbst zu programmieren. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen im Laufe des Jahres zu teilen", so Zuckerberg.

Quelle: Facebook