Neues Projekt von Elon Musk : Elon Musk forscht anscheinend an einer Gehirn-Computer-Verbindung. (Bildquelle: Publicdomainpictures.net/CC0 1.0 Universal) Elon Musk forscht anscheinend an einer Gehirn-Computer-Verbindung. (Bildquelle: Publicdomainpictures.net/CC0 1.0 Universal)

Ein neues Unternehmen namens Neuralink soll laut einem Bericht von dem Milliardär und Unternehmer Elon Musk gegründet worden sein, der schon mit SpaceX, Tesla Motors und Hyperloop an zukunftsträchtiger Technik arbeitet. Das neue Projekt arbeitet laut dem Bericht daran, das menschliche Gehirn direkt mit Computern zu verbinden.

Da Elon Musk bereits in Gesprächen künstliches Nervengewebe als wichtige Zukunftstechnik zur Verbindung von Computern mit einem menschlichen Gehirn bezeichnet hatte, ist durchaus denkbar, dass er tatsächlich hinter Neuralink steckt und dort aktiv mitarbeitet.

Zunächst medizinische Ziele

Offiziell ist Neuralink im Sommer 2016 als Forschungsunternehmen im medizinischen Bereich gegründet worden und die ersten Ziele liegen wohl auch in diesem Bereich, um Menschen mit neurologisch begründeten Krankheuten zu helfen. Doch langfristig scheint Musk ein weiteres Ziel zu verfolgen.

Eine direkte Verbindung des Gehirns mit Computern soll Menschen in die Lage versetzen, das Niveau von künftigen Künstlichen Intelligenzen zu erreichen und nicht von diesen abgehängt zu werden. Letztes Jahr hatte Musk daher auf einer Konferenz in Dubai von einem Verschmelzen aus biologischer und digitaler Intelligenz gesprochen.

Musk warnt schon lange vor KIs

Elon Musk gehört zu den technikbegeisterten Unternehmensleitern, die immer wieder vor den Gefahren der Künstlichen Intelligenz waren und deren Entwicklung als das Herbeirufen eines Dämons bezeichnet hatten. Bisher gibt es keine Reaktion von Musk auf den Bericht des Wall Street Journals, doch in der Vergangenheit gab es öfter ähnliche Leaks über neue Projekte, denen einige Zeit später eine offizielle Bekanntgabe folgte.

Quelle: Wall Street Journal, The Inquirer