ASUS : ASUS EAX1950Pro Dual ASUS EAX1950Pro Dual Grafikkartenspezialist ASUS arbeitet offenbar an einer Lösung, zwei Radeon X1950 Pro-Platinen miteinander zu verbinden, ohne dabei über die Crossfire-Schnittstelle zu gehen. Das voraussichtliche Ergebnis ähnelt in Ansätzen der Geforce 7950 GX2.

ASUS-typisch soll die Karte EAX1950 Pro Dual heissen. Wie auf dem Bild zur Rechten zu sehen ist, wird nur ein PCI-Express-Anschluss benötigt, um beide Platinen zu betreiben. Crossfire wird bei der Karte wohl sowieso keine Rolle spielen: Es scheint keinen entsprechenden Anschluss zu geben, um eine Quad-VGA-Lösung zu erstellen. Von den technischen Werten her hat ASUS nichts verändert. Der Chiptakt bleibt bei 580 MHz, während der Speicher mit 700 MHz taktet. Das entspricht den Standardwerten einer Radeon X1950 Pro.

Da es sich bei dem Bild wohl um ein Vorserienmodell handelt, steht zur Zeit nicht fest, ob die Karte je den Markt erreichen wird und wieviel sie kosten wird. Auf Grund des bevorstehenden Release von ATIs R600 dürfte die Interessentenschaft jedoch eher gering sein.