ASUS : Herstellerlogo: ASUStek Herstellerlogo: ASUStek Etwa 11% mehr Leistung verspricht ASUS dem Endanwender, wenn er die neue EN8800GTX AquaTank-Grafikkarte kauft. Der Schlüssel dazu: Eine ausgeklügelte Kühllösung, die auf Wasserkühlung basiert.

Um es genauer zu sagen: Die Taktraten für Grafikchip und Speicher sollen um insgesamt 11% angehoben werden können - im Vergleich zu einer herkömmlichen Geforce 8800 GTX versteht sich. In Zahlen ausgedrückt wird der Speichertakt auf 1030 MHz (statt 900 MHz) und der Chiptakt auf 630 MHz (statt 575 MHz) angehoben. Ein weiterer Vorteil sei eine deutlich niedrigere Temperatur. Trotz der hohen Taktraten bleibt die GPU um rund 12°C kühler als bei bekannter Luftkühlung.

Einziges Problem: Die Karte braucht durch den voluminösen Aufbau viel Platz im Gehäuse. Die Grafikkarte selbst belegt durch ihre Breite bereits zwei Slots; die Kühlung nimmt ebenso noch zwei PCI-Slots Umfang in Gebrauch. Nutzer mit vielen Zusatzkarten werden mit dieser Lösung daher ihre Probleme haben.