Geforce GTX 470 mit Radeon HD 5870 : Lucid Hydra Lucid Hydra MSI setzt Hydra beispielsweise auf dem Big Bang Fuzion-Mainboard ein, allerdings zeigten die bisher bekannt gewordenen Benchmark-Ergebnisse eine merkbare, aber nicht wirklich beeindruckende Leistungssteigerung im Vergleich zur schnelleren Einzelkarte.

Wie ATI-Forum meldet, hat man Ergebnisse eines solchen Systems erhalten, bei dem gleich drei Grafikkarten kombiniert wurden: eine ATI Radeon HD 5870 und zwei der neuen Nvidia Geforce GTX 470, die in einem System mit dem 2,93 GHz schnellen Intel Core i7 860 GHz und Windows 7 zum Einsatz kamen. Im 3DMark 06 bei 1.920 x 1.200 Pixeln, achtfacher Kantenglättung und aktivierter Anisotropischer Filterung erzielte man so angeblich 18.823 Punkte. Eine einzelne Radeon HD 5870 mit einem ähnlichen Prozessor liegt je nach den weiteren Systemkomponenten im Durchschnitt bei knapp 14.000-16.000 Punkten. Der Einsatz von gleich zwei zusätzlichen Nvidia-Karten scheint sich also nur sehr gering auszuzahlen.

Es ist allerdings durchaus möglich, dass der Prozessor in diesem Benchmark für ein System mit drei Grafikkarten dieser Leistungsklasse schlicht überfordert war. Definitive Rückschlüsse auf den Hydra-X-Modus zur Kombination von ATI- und Nvidia-Karten lassen sich daher kaum ziehen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!