Nvidia : Schnelle Spiele-Notebooks könnten laut Informationen von Videocardz schon bald mit einem Nvidia-Grafikchip auf Basis der Kepler-GPU GK104 ausgestattet sein, die auch schon bei der Geforce GTX 680 verwendet wird.

Dementsprechend soll die neue mobile GPU die Bezeichnung Geforce GTX 680M tragen und könnte mit bis zu 4 GByte Videospeicher ausgestattet sein. Am 256 Bit breiten Speicherinterface soll sich nichts geändert haben. Die Anzahl der Shader-Einheiten wurde laut der Meldung im Vergleich zur Desktop-Version aber mit 744 oder 768 zumindest halbiert.

Der maximale Energieverbrauch soll bei doch recht hohen 100 Watt liegen. Die Leistung steigt dafür im Vergleich zur noch auf eine Fermi-GPU aufbauende Geforce GTX 670M um 37 Prozent. In einem Testsystem mit Intel Core i7 3720QM wurden 4905 Punkte im 3DMark 11 im Performance-Benchmark erreicht. Obwohl die Geforce GTX 680M erst Anfang Juni vorgestellt werden soll, bietet ein türkischer Online-Shop bereits einen Laptop mit der neuen GPU an.