Nvidia Geforce GT 700M-Serie : Die neue Nvidia Geforce GT 700M-Serie besteht aus sieben Modellen, von denen allerdings zwei die inzwischen lang bekannte Fermi-Architektur verwenden.

Aus der früheren »Fermi« GT 620M wurde eine 710M, aus der schon auf Kepler basierenden GT 645M wurde eine GT 730M mit etwas mehr Takt. Zwischen diesen beiden unterschiedlichen Modelle, die bereits im Januar präsentiert wurden, schiebt Nvidia nun die GT 720M, die ebenfalls nur ein wenig schneller getaktet ist als die 710M und wie diese die ältere Fermi-Technik verwendet.

Wirklich neu sind dagegen die Varianten GT 735M , GT 740M, GT 745M und GT 750M mit Kepler-Architektur. Allerdings sind erst Versionen ab der Geforce GT 740M mit einem 128-Bit-Speicherinterface und je nach Notebook eventuell mit GDDR5-Videospeicher ausgestattet. Alle Grafikchips ab der GT 730M besitzen neben dem Standard-Takt noch die bekannte Boost-Funktion.

Nvidia Geforce GT 700M-Serie

Modell

Generation

Shader

Max. GPU-Takt

Max. Speicher-Takt

Interface

RAM-Typ

GT 750M

Kepler

384

967 MHz

5 GHz

128 Bit

DDR3 oder GDDR5

GT 745M

Kepler

384

837 MHz

5 GHz

128 Bit

DDR3 oder GDDR5

GT 740M

Kepler

384

810 MHz

5 GHz

128 Bit

DDR3 oder GDDR5

GT 735M

Kepler

384

889 MHz

2 GHz

64 Bit

DDR3

GT 730M

Kepler

384

719 MHz

2 GHz

64 Bit

DDR3

GT 720M

Fermi

96

938 MHz

2 GHz

64 Bit

DDR3

710M

Fermi

96

800 MHz

1,8 GHz

64 Bit

DDR3