Geforce GTX 1080 Ti : Basierend auf der Titan X soll Nvidia mit der Geforce GTX 1080 Ti bereits die nächste Flaggschiff-Grafikkarte in der Pipeline haben. Jetzt sind erste Gerüchte zu den technischen Daten aufgetaucht. Basierend auf der Titan X soll Nvidia mit der Geforce GTX 1080 Ti bereits die nächste Flaggschiff-Grafikkarte in der Pipeline haben. Jetzt sind erste Gerüchte zu den technischen Daten aufgetaucht.

Update: Im Internet wird über die vermeintlichen Spezifikationen der Nvidia Geforce GTX 1080 Ti diskutiert und dabei geht die Tendenz eher in Richtung eines Fakes. Neben dem von uns schon angesprochenen Punkt des GDDR5-Videospeichers, der bei einer High-End-Karte wie einer Geforce GTX 1080 Ti seltsam wirkt, wenn sogar die »langsamere« Geforce GTX 1080 GDDR5X verwendet, ist auch der Screenshot der Spezifikationen etwas fragwürdig.

Beispielsweise ist bei der Anzahl der Shader zu sehen, dass die »28« am Ende nicht bündig mit der 33 abschließt, was auf einen erstaunlich simplen Bildbearbeitungsfehler und damit auf einen Fake hinweist. Ein anderer Nutzer bei Overlock3D hat inzwischen auf ähnliche Weise einen absichtlichen Fake erstellt und bei Imgur veröffentlicht, der überzeugender aussieht.

Natürlich bedeutet das nicht, dass die Angaben tatsächlich falsch sein müssen, immerhin handelt es sich um einen Leak ohne genaue Quelle. Eine Geforce GTX 1080 Ti wäre auch keine große Überraschung. Trotzdem sind Zweifel angebracht.

Quelle: Overclock3D, Imgur

Originalmeldung: Auf der Enthusiasten-Website Overclock3d.net sind neue Details zur bislang nicht offiziell angekündigten Geforce GTX 1080 Ti aufgetaucht. Laut den Informationen des Forenmitglieds »Excalibur50 nutzt das Flaggschiff eine abgespeckte Variante der GP102-GPU, die auch die Nvidia Titan X antreibt.

Demnach soll die im 16-Nanometer-Verfahren gefertigte Pascal-Grafikeinheit der GTX 1080 Ti nur über 52 statt 56 Streaming Multiprozessoren (SM) verfügen. Entsprechend sinkt die Shader-Zahl gegenüber der Titan X von 3.584 auf 3.328. Dafür steigt die Taktfrequenz von 1.417 MHz Standard- und 1.531 MHz Boost-Takt angeblich auf 1.503/1.623 MHz. Insgesamt käme die GTX 1080 Ti damit auf eine theoretische Leistung von 10,8 Terflops und läge knapp hinter der Titan X (11,0 TFlops).

Beim Videospeicher setzt Nvidia laut den Informationen von Overclock3d.net weiterhin auf 12,0 GByte und ein 384-bit-Interface. Allerdings sollen statt dem besonders schnellen GDDR5X-Speicher (10 Gbps) günstigere, aber auch langsamere GDDR5-Chips zum Einsatz kommen. Damit wäre die effektive Taktrate wahrscheinlich auf 8.000 MHz begrenzt. Als Ergebnis käme die GTX 1080 Ti auf 384 GByte/s Bandbreite, was zwar deutlich über der Geforce GTX 1080 (320 GByte/s) aber auch klar unter der Titan X (480 GByte/s) läge. Keine Veränderungen soll es hinsichtlich der TDP von 250 Watt geben, zur Stromversorgung reichen je ein 8- und 6-Pol-Stecker.

Grundsätzlich erscheinen die Angaben größtenteils realistisch, schließlich ist Nvidia in der Vergangenheit – etwa mit der ersten Geforce GTX Titan X und der darauf folgenden Geforce GTX 980 Ti – bereits ähnlich vorgegangen. Von dem größeren Videospeicher dürften Spieler besonders in sehr hohen Auflösungen profitieren. Dass Nvidia allerdings wirklich statt auf GDDR5X- auf GDDR5-Speicher für das neue Flaggschiff setzt, dürfte fraglich sein, schließlich verwenden sowohl die Titan X als auch die GTX 1080 GDDR5X-Speicher.

Angaben zur Veröffentlichung und dem Preis enthalten die Gerüchte nicht, für deutlich weniger als 1.000 Euro wird die 1080 Ti aber zum Release vermutlich nicht zu haben sein.

Titan X

GTX 1080 Ti

GTX 1080

GTX 1070

Grafikchip

GP102

GP102

GP104

GP104

Chiptakt (Basis/Boost)

1.417/1.531

1.503/1.623 MHz

1.607 / 1.733 MHz

1.506 / 1.683 MHz

Shader-Einheiten

3.584

3.328

2.560

1.920

Fertigungsprozess

16 nm FinFET

16 nm FinFET

16 nm FinFET

16 nm FinFET

Videospeicher

12,0 GByte GDDR5X

12,0 GByte GDDR5

8,0 GByte GDDR5X

8,0 GByte GDDR5

Speichertakt (effektiv)

10,0 GHz

8,0 GHz

10,0 GHz

8,0 GHz

Speicherinterface

384 Bit

384 Bit

256 Bit

256 Bit

Speicherbandbreite

480 GByte/s

384 GByte/s

320 GByte/s

256 GByte/s

TDP

250 Watt

250 Watt

180 Watt

150 Watt

Preis

1.299 Euro

k.A.

ca. 680 Euro

ca. 450 Euro

Geforce GTX 1080 Ti : Quelle: overclock3d.net Quelle: overclock3d.net