Internet : Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) meldet, sind 61 Prozent der befragten Deutschen der Ansicht, das Internet sorge für mehr Demokratie.

Diese Beurteilung des weltweiten Netzes zieht sich durch alle Generationen und weist auch zwischen Frauen und Männern mit 63 zu 60 Prozent kaum einen Unterschied auf. Überraschenderweise sehen bei Senioren ab 65 Jahren mit 67 Prozent sogar besonders viele Befragte eine positive Wirkung des Internets auf die Demokratie.

Für den BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder zeigt die Umfrage, dass das Internet auch als Mittel gegen Politikverdrossenheit geeignet ist, da Menschen zu Mitmachen bewogen werden können, etwa über soziale Netzwerke. In anderen Ländern sei das Web sogar Voraussetzung, um überhaupt demokratische Strukturen zu schaffen.