Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Internet - Nutzer sehen das Web als »Demokratieverstärker«

Eine Umfrage im Auftrag des Branchenverbandes BITKOM zeigt, dass die Nutzer in Deutschland das Internet auch für politisch wichtig halten.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 23.04.2012 ; 15:23 Uhr


Internet : Wie der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) meldet, sind 61 Prozent der befragten Deutschen der Ansicht, das Internet sorge für mehr Demokratie.

Diese Beurteilung des weltweiten Netzes zieht sich durch alle Generationen und weist auch zwischen Frauen und Männern mit 63 zu 60 Prozent kaum einen Unterschied auf. Überraschenderweise sehen bei Senioren ab 65 Jahren mit 67 Prozent sogar besonders viele Befragte eine positive Wirkung des Internets auf die Demokratie.

Für den BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder zeigt die Umfrage, dass das Internet auch als Mittel gegen Politikverdrossenheit geeignet ist, da Menschen zu Mitmachen bewogen werden können, etwa über soziale Netzwerke. In anderen Ländern sei das Web sogar Voraussetzung, um überhaupt demokratische Strukturen zu schaffen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (34) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Pflegefall
Pflegefall
#1 | 23. Apr 2012, 15:31
Wo immer häufiger Verdächtige unter Umgehung des Rechtssystem dem Mob zum Fraß vorgeworfen werden, das generelle Unrechtsbewusstsein immer tiefer gelegt wird, eine notorisch aufgebrachte Menge die Mehrheit für sich in Anspruch nimmt und Konsumenten Produzenten vorschreiben wollen, was sie mit ihrem Produkt zu tun und zu lassen haben, muss es um die Demokratie in der Tat bestens bestellt sein.
rate (31)  |  rate (33)
Avatar JollyPee
JollyPee
#2 | 23. Apr 2012, 15:37
Zitat von DeSoya:
Wo immer häufiger Verdächtige unter Umgehung des Rechtssystem dem Mob zum Fraß vorgeworfen werden, das generelle Unrechtsbewusstsein immer tiefer gelegt wird, eine notorisch aufgebrachte Menge die Mehrheit für sich in Anspruch nimmt und Konsumenten Produzenten vorschreiben wollen, was sie mit ihrem Produkt zu tun und zu lassen haben, muss es um die Demokratie in der Tat bestens bestellt sein.


Warum so zynisch?
rate (24)  |  rate (5)
Avatar maloca08
maloca08
#3 | 23. Apr 2012, 15:39
Das die Medien die 4. Gewalt darstellen und die 3. Gewalt ersetzen die auf Grund der Parteien kaum vorhanden ist, sollte eigentlich längst jedem bekannt sein. Sprich ohne die Medien also auch das Internet könnte die Demokratie wie sie heute vorhanden ist logsicherweiße nicht existieren.

*Klugscheißer off* :D
rate (9)  |  rate (3)
Avatar Sadmod
Sadmod
#4 | 23. Apr 2012, 15:42
Zitat von DeSoya:
Wo immer häufiger Verdächtige unter Umgehung des Rechtssystem dem Mob zum Fraß vorgeworfen werden, das generelle Unrechtsbewusstsein immer tiefer gelegt wird, eine notorisch aufgebrachte Menge die Mehrheit für sich in Anspruch nimmt und Konsumenten Produzenten vorschreiben wollen, was sie mit ihrem Produkt zu tun und zu lassen haben, muss es um die Demokratie in der Tat bestens bestellt sein.


Konsumenten wollen Produzenten vorschreiben? Eher umgekehrt :(
rate (22)  |  rate (3)
Avatar Kuomo
Kuomo
#5 | 23. Apr 2012, 16:00
Zitat von DeSoya:
Wo immer häufiger Verdächtige unter Umgehung des Rechtssystem dem Mob zum Fraß vorgeworfen werden, das generelle Unrechtsbewusstsein immer tiefer gelegt wird, eine notorisch aufgebrachte Menge die Mehrheit für sich in Anspruch nimmt und Konsumenten Produzenten vorschreiben wollen, was sie mit ihrem Produkt zu tun und zu lassen haben, muss es um die Demokratie in der Tat bestens bestellt sein.

Meistens schreien eben nur diejenigen, denen was nicht passt.
Trotzdem kann man das nicht pauschal sagen und ausserdem ist das Internet in dem jeder seine Meinung veröffentlichen kann, so sehrwohl ein Demokratieverstärker.

Einfach nur das Negative zu sehen, ist der fasche Weg.
rate (22)  |  rate (1)
Avatar wirihrsie
wirihrsie
#6 | 23. Apr 2012, 16:09
Zitat von Kuomo:

Meistens schreien eben nur diejenigen, denen was nicht passt.
Trotzdem kann man das nicht pauschal sagen und ausserdem ist das Internet in dem jeder seine Meinung veröffentlichen kann, so sehrwohl ein Demokratieverstärker.

Einfach nur das Negative zu sehen, ist der fasche Weg.


aber ist nicht genau das das problem? weil eben hauptsächlich nur die schreien, denen etwas nicht passt?
die breite masse wird dadurch einfach geprägt mit dem negativen, obwohl es genug positives gäbe - nur eben weit weniger darüber berichten im internet.
rate (12)  |  rate (2)
Avatar Leya
Leya
#7 | 23. Apr 2012, 16:09
Grundsätzlich bin ich einverstanden mit dem Artikel. Aber was hat das bitte noch mit Computerspielen zu tun? Ich interessiere mich sehr für Politik, aber bitte nicht auf Gamestar.de.
rate (3)  |  rate (13)
Avatar Magicnorris
Magicnorris
#8 | 23. Apr 2012, 16:10
Zitat von Sadmod:

Konsumenten wollen Produzenten vorschreiben? Eher umgekehrt :(

Das Geld sitzt beim Kunden. Damit der was locker macht, gibt es anstatt Memento eben Transformers 3. ;)

BTT: Bin auch der Meinung, dass das Internet und insbesondere das Darknet einen positivten Einfluss auf die Demokratie hat. Das Beispiel hat man anhand von ACTA gesehen. Den Vorgänger "TRIPS" kannte kaum einer. Ohne den Shitstorm im Internet wäre auch ACTA an den Medien vorbei geschlittert.

Viel krassere Beispiele sind zB Länder wie China. Dort ist es nur mit dem Darknet möglich zensurfreie Informationen zu erhalten.
rate (15)  |  rate (0)
Avatar BaronSengir
BaronSengir
#9 | 23. Apr 2012, 16:13
Zitat von DeSoya:
bla bla bla bla Konsumenten Produzenten vorschreiben wollen, was sie mit ihrem Produkt zu tun und zu lassen haben bla bla bla


Sehr gut ^^ Denn genau so funktioniert das nunmal. Der Kunde ist König und so. Und wenn ein Produzent auch Geld verdienen will hört er auf seine Kundschaft. Das war schon im "finsteren" Mittelalter nicht anders. Erst Kunde, dann Produzent. Er will etwas vom Kunden.
rate (12)  |  rate (2)
Avatar Karmaisathug
Karmaisathug
#10 | 23. Apr 2012, 16:14
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.

PROMOTION
NEWS-TICKER
Dienstag, 21.10.2014
16:38
15:42
15:10
14:45
14:38
13:52
13:39
13:18
12:48
12:27
12:25
11:53
11:40
10:42
10:35
10:29
10:15
09:57
09:50
09:21
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Internet > Internet
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten