Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

.google, .berlin & .ketchup - Mehr als 1.930 neue Top-Level-Domains beantragt

Die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) hat 1.930 Anträge auf die Einführung neuer Top-Level-Domains erhalten.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 14.06.2012 ; 09:57 Uhr


.google, .berlin & .ketchup : Die im Internet genutzten Webadressen dürften sich in recht kurzer Zeit merklich ändern, denn die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) hat laut eigenen Angaben 1.930 Anträge aus 60 Ländern auf die Zuteilung neuer Top-Level-Domains (TLD) erhalten. Die Liste der gewünschten TLDs hat die ICANN bereits veröffentlicht.

Vor allem Unternehmen möchten bald eigene Domains wie beispielsweise .google, .bmw oder .amazon nutzen können und sind deshalb für 1.846 der Anträge verantwortlich. Es gibt aber auch Anträge auf eher allgemeine Domains wie .hotel, .blog oder sogar .ketchup.

Die ICANN wird am 12. Juli damit beginnen, die Anträge zu prüfen. Dazu gehört auch die Klärung, welcher Antragsteller den Zuschlag auf eine der 231 mehrfach beantragten TLDs erhält, ob die Domain vom Antragssteller auch wirklich betrieben werden kann und ob es Verwechslungen mit bestehenden TLDs geben könnte. Dem Großzahl der Antrage dürfte allerdings problemlos zugestimmt werden, so dass innerhalb von nur einem Jahr rund 1.000 neue TLDs freigegeben werden könnten.

Diesen Artikel:   Kommentieren (35) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Toxo
Toxo
#1 | 14. Jun 2012, 10:07
Welche Relevanz hat das für mich als Nutzer? Ich merke ja selber beim surfen, dass ich nahezu nie .de oder .com eingebe sondern einfach den gewünschten Namen "Amazon" roh in den Browser tippe und dann entweder direkt auf Amazon lande oder auf Google.
rate (11)  |  rate (18)
Avatar Invyr
Invyr
#2 | 14. Jun 2012, 10:24
Naja du musst jetzt noch besser aufpassen dass du nicht auf fishing webseiten landest.
rate (29)  |  rate (4)
Avatar Toffifee
Toffifee
#3 | 14. Jun 2012, 10:28
Ich stelle mir das gerade ein wenig unübersichtlich vor wenn bald jedes größere Unternehmen seine eigene TLD bekommen sollte.
Ich hinterfrage auch gerade den Tieferen sinn, den wie Toxo schon angeschrieben hat macht es doch keinen unterschied ob die adresse nun lautet: www.amazon.de, oder möglicherweise www.amazon.amazon

Vor allem ist es doch jetzt viel besser zu merken, eine Deutsche Seite hat (in der Regel .de), zumindest bei den großen Ketten, wenn jetzt jeder seine eigene TLD bekähme trägt das meiner auffassung nach nicht gerade der Übersicht gut, und schlechter zu merken ist es zudem auch.
rate (52)  |  rate (0)
Avatar Copeland
Copeland
#4 | 14. Jun 2012, 10:32
Schadet der Übersicht, überflüssig.
rate (42)  |  rate (3)
Avatar Ein Pixel
Ein Pixel
#5 | 14. Jun 2012, 10:33
ohhh, ich will nicht wissen, was solch eine TLD kostet...
Und der, der es schafft sex als tld zu reservieren ist in 1-2 Jahren reich :)

@Toffifee:

da denken die Großen aber etwas anders. in der Zukunft heißt es halt nicht mehr amazon.de mit folgenden Links auf der seite, sondern:
(rein aus dem Blauen gegriffen)
store.amazon
notebooks.amazon
buecher.amazon
portal.amazon
kundenservice.amazon

Google wird dann sein Webspace (noch deutlicher) an Kleine Unternehmen abgeben. Dann heißt es halt

PetersTischlerei.google

was bleibt, ist natürlich die Übersichsfrage
rate (19)  |  rate (2)
Avatar Senekha
Senekha
#6 | 14. Jun 2012, 10:41
Wozu das Ganze? Was ist an xyz.berlin.de oder xyz.bmw.de/com etc pp falsch?
Was soll es Firmen überhaupt bringen eine TLD zu beantragen, wenn die Domain auch völlig ausreicht, und man dann Subdomains nutzen kann?
Halte ich für unfug was niemand benötigt. Das macht alles nur komplizierter, unübersichtlicher und bietet Platz für Ausbeutung, da sich Firmen wie z.B. die "Top Level Domain Holdings Ltd." zahlreiche TLDs sichern will, um dann Domains weiterzuverkaufen. Echt großartiges Konzept...
rate (17)  |  rate (0)
Avatar xHiob
xHiob
#7 | 14. Jun 2012, 10:44
Ich stimme da dem Toffifee voll und ganz zu. Die Übersicht ist einfach nicht mehr gewährleistet. Bei Firmen würde ich vielleicht noch eine eigene TLD verstehen können, aber warum z.B. ".ketchup" oder ".berlin"? Als Verbraucher total verwirrend und IMO unnötig.
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Army92
Army92
#8 | 14. Jun 2012, 10:57
Ich stimme euch zu. Dies schadet absolut der Übersicht. Was sollen wir denn dann für Domains erwarten? www.heinz.ketchup? Das ist doch keine Lösung...
rate (16)  |  rate (0)
Avatar Senekha
Senekha
#9 | 14. Jun 2012, 11:00
Zitat von Ein Pixel:

da denken die Großen aber etwas anders. in der Zukunft heißt es halt nicht mehr amazon.de mit folgenden Links auf der seite, sondern:
(rein aus dem Blauen gegriffen)
store.amazon
notebooks.amazon
buecher.amazon
portal.amazon
kundenservice.amazon

Google wird dann sein Webspace (noch deutlicher) an Kleine Unternehmen abgeben. Dann heißt es halt

PetersTischlerei.google

was bleibt, ist natürlich die Übersichsfrage

Das mag sein. Aber was ist an
store.amazon.de
notebooks.amazon.de
buecher.amazon.de
[...]
PetersTischlerei.google.de/com/fr
falsch??? Mittels .de, .com, .co.uk etc. kann man aktuell zumindest noch unterscheiden für welches Land / welche Länder / welche Sprachen das Ganze gedacht ist. Mit .amazon nicht mehr. Ich kann mein Gehirn gar nicht so verdrehen wie ich es müsste um das nur ansatzweise sinnvoll zu finden!
rate (9)  |  rate (1)
Avatar Dr. Skiwo
Dr. Skiwo
#10 | 14. Jun 2012, 11:02
Zitat von Toffifee:
Ich hinterfrage auch gerade den Tieferen sinn, den wie Toxo schon angeschrieben hat macht es doch keinen unterschied ob die adresse nun lautet: www.amazon.de, oder möglicherweise www.amazon.amazon


Es könnte auch de.amazon werden bzw de.subdomain.amazon :S
rate (0)  |  rate (0)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Internet > .google, .berlin & .ketchup
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten