»Go Dark for IE« : Wer hinter der Aktion »Go Dark for IE« steckt, zu der auf einer Webseite aufgerufen wird, und ob eine Verbindung zu Microsoft besteht, ist laut Neowin bislang nicht bekannt. Allerdings ist der 26. Oktober auch der Tag, an dem Windows 8 mit dem Internet Explorer 10 offiziell veröffentlicht wird.

Microsoft hatte schon mehrere Aktionen ins Leben gerufen, um vor allem die Nutzung des uralten und zu Webstandards wenig kompatiblen Internet Explorer 6 zu verringern. »Go Dark for IE« geht nun auch gegen den Internet Explorer 7 und 8 vor, die ebenfalls veraltet sind.

Das Problem sei, dass manche Nutzer aus vielen verschiedenen Gründen einfach kein Upgrade durchführen und solange alte Versionen auf einem Rechner der Standardbrowser sind, würden diese auch genutzt. Das zwinge dann Entwickler dazu, diese Browser zu berücksichtigen. Alte Browser lange zu unterstützen halte aber die Entwicklung des Web für viele andere auf.

Auf der Webseite sind neben dem Download-Link auf den aktuellen Internet Explorer auch Links zu Chrome, Firefox, Safari und Opera zu finden. Für Besitzer von Webseiten gibt es einen Code zum Einbauen, der die Browserversion prüft und bei alten IE-Versionen nur ein schwarzes Bild mit Hinweis auf die Aktion ausgibt.