Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Google - Wegen nicht existierendem E-Mail-Support abgemahnt

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat Google wegen des »toten Briefkastens« in Sachen E-Mail-Support abgemahnt.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 21.04.2013 ; 16:53 Uhr


Google : Google- oder YouTube-Nutzer, die sich wegen einem Problem an den Diensteanbieter wenden wollen, haben nicht die Möglichkeit, den dortigen Support per E-Mail zu kontaktieren. Die E-Mail-Adresse support-d@google.com existiert zwar, sendet jedoch nur eine automatische Nachricht zurück, die darauf hinweist, dass eingehende E-Mails »nicht gelesen und zur Kenntnis genommen werden können«.

Das ist laut vzbv ein Verstoß gegen das Telemediengesetzt, da die vorhandenen Kontaktformulare nicht alle möglichen Probleme abdecken, es aber sonst keine direkte Kontaktmöglichkeit gibt. Google hat nun bis 6. Mai 2013 Zeit, eine entsprechende Unterlassungserklärung abzugeben.

Die Wahrscheinlichkeit dafür ist allerdings gering, da Google vom vzbv auch schon wegen der Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen abgemahnt hatte. Google ließ die Frist in diesem Fall verstreichen und der vzbv erhob Klage vor dem Landgericht Berlin, die aber erst Mitte Juli behandelt wird.

Diesen Artikel:   Kommentieren (53) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 5 weiter »
Avatar lronhide
lronhide
#1 | 21. Apr 2013, 19:01
Da gibt es Unternehmen, wo der Support noch schlechter ist.

Google sagt einem ja wenigstens, dass die Mails keiner lesen wird... :D
rate (73)  |  rate (5)
Avatar XTmanager96
XTmanager96
#2 | 21. Apr 2013, 19:09
Gut, das sich um dieses Problem mal die Verbraucherzentrale kümmert.
rate (34)  |  rate (2)
Avatar Fipse
Fipse
#3 | 21. Apr 2013, 19:11
Zitat von ragnirok:
Das ist ZENSUR!


o.O
rate (30)  |  rate (4)
Avatar lronhide
lronhide
#4 | 21. Apr 2013, 19:14
Zitat von ragnirok:
Das ist ZENSUR!


Lässt du bei jeder News dumme Kommentare ab?

Bei der Project Cars News auch schon.
rate (22)  |  rate (1)
Avatar Senekha
Senekha
#5 | 21. Apr 2013, 19:21
Trolle nicht füttern. Lernts doch endlich! (Und auch das war schon zu viel, aber einer musses ja sagen -.-)
rate (17)  |  rate (1)
Avatar Agent.Smith
Agent.Smith
#6 | 21. Apr 2013, 19:22
Wie viele Leute sollen denn da tagtäglich sitzen und jede Email persönlich lesen und persönlich beantworten? Was das Telemediengesetz da fordert klappt bei Blogs und kleinen Webseiten. Aber doch nicht bei Großkonzernen.

Vor allem aber: der Sinn dieser Klausel ist doch, dass sich der Betreiber einer Webseite nicht hinter Anonymität versteckt und für Kontaktaufnahme unerreichbar macht. Das trifft auf Google ja wohl kaum zu.

Da jetzt draufzuschlagen ist eine vollkommen sinnlose Vergeudung von Energie, Geld und Arbeitskraft. Und das ohne Not und ohne potentiellen Gewinn. Haben die beim VZBV zu viel Geld und Mitarbeiter?

Edit: wer rote Daumen gibt darf gerne mal erklären, was dem Verbraucher für ein Gewinn entsteht, wenn es diese Kontakt-Emailadresse bei Google gibt.
rate (13)  |  rate (30)
Avatar kruben
kruben
#7 | 21. Apr 2013, 19:30
Finde es irgendwie ermüdend, das solche Prozesse sich immer über Monate hinweg ziehen. Genuaso mit Steam, die gekauft Spiele weiterverkaufbar machen sollen. Da will ich endlich mal ein Urteil und nicht erst nach ein paar Monaten was hören.
rate (20)  |  rate (0)
Avatar Wolfpig
Wolfpig
#8 | 21. Apr 2013, 19:32
"Das ist laut vzbv ein Verstoß gegen das Telemediengesetzt, da die vorhandenen Kontaktformulare nicht alle möglichen Probleme abdecken"

Mit anderen Worten, google hat Kontaktformulare die man bei Problemen nutzen kann, und welche auch beachtet werden, aber da irgendwer es nicht schafft bei Problemen die anders sind nicht eins zu nutzen welches einen anderen Hauptpunkt hat, hagelt es jetzt eine Abmahnung........was für ein Glück das einem für alles das denken abgenommen werden soll.....:ugly:
rate (5)  |  rate (8)
Avatar RizZzaK
RizZzaK
#9 | 21. Apr 2013, 19:53
Gute Sache!
rate (8)  |  rate (2)
Avatar RizZzaK
RizZzaK
#10 | 21. Apr 2013, 19:55
Zitat von Agent.Smith:

Edit: wer rote Daumen gibt darf gerne mal erklären, was dem Verbraucher für ein Gewinn entsteht, wenn es diese Kontakt-Emailadresse bei Google gibt.

Die Antwort auf die Frage ist dieselbe, wie die auf "Warum gibt es Support?".
rate (6)  |  rate (2)
1 2 3 ... 5 weiter »

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Internet > Google
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten