Google-Dominanz im Internet : Die Dominanz von Google im Internet wird durch eine neue Studie noch deutlicher. Die Dominanz von Google im Internet wird durch eine neue Studie noch deutlicher.

Noch im Jahr 2010 war Google bei einer Studie von Deepfield nur für sechs Prozent des Datenverkehrs in Nordamerika verantwortlich. Die neueste Studie zeigt nun, dass Google inzwischen durchschnittlich fast 25 Prozent des dortigen Datenverkehrs verursacht. Nur der Video-Anbieter Netflix erreicht in den Abendstunden gelegentlich einen höheren Prozentsatz.

Noch deutlicher wird die Dominanz von Google durch eine andere Statistik, die Endgeräte mit Internet-Verbindung betrifft, sei es Smartphones, Spielekonsolen oder PCs mit Browser. Mehr als 60 Prozent dieser Geräte nehmen mindestens ein Mal am Tag Verbindung mit einem Google-Server auf.

»Wenn Sie ein Gerät mit Internet-Anschluss besitzen, ist es wahrscheinlich, dass es im Laufe des Tages Daten mit einem Google-Server austauscht«, so Craig Labovitz von Deepfield. Außerdem ist Google mit seinen Statistikdiensten, Webhosting und Werbediensten auf mehr als der Hälfte aller Webseiten vertreten.

Google Glass