Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

YouTube in Österreich - Abkommen mit Verwertungsgesellschaften geschlossen

YouTube und die österreichischen Verwertungsgesellschaften haben eine Vereinbarung zur Vergütung von Künstlern abgeschlossen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 16.09.2013 ; 10:27 Uhr


YouTube in Österreich : In Deutschland hat YouTube nach wie vor Probleme mit der GEMA. In Deutschland hat YouTube nach wie vor Probleme mit der GEMA.

Was in Deutschland anscheinend unmöglich ist, klappt in vielen Ländern, zu denen nun auch Österreich gehört: eine Einigung zwischen den Verwertungsgesellschaften und dem Videoportal YouTube.

Die Gesellschaft »Autoren Komponisten Musikverleger« AKM und die austro mechana (AUME) haben mit YouTube vereinbart, dass die Künstler über die per Werbung erzielten Umsätze vergütet werden. Ähnliche Abkommen gibt es auch in Großbritannien, den Niederlanden, Spanien, Italien und Frankreich. Nur in Deutschland besteht die GEMA darauf, pro abgespieltem Video bezahlt zu werden und lehnt eine werbefinanzierte Einigung oder Umsatzbeteiligung ab.

Immerhin hat sich die GEMA mit dem US-Dienst Vevo geeinigt, der sich selbst auch über Werbung finanziert und ab Herbst auch in Deutschland angeboten werden soll. Vevo zeigt rund 75.000 offizielle Musikvideos auf YouTube, die aber bislang wegen des GEMA-Streits nicht abrufbar sind. Nun soll ein eigenständiger Dienst, auch mit mobilen Apps, dieses Angebot hierzulande übernehmen. Google ist übrigens an Vevo beteiligt.

Diesen Artikel:   Kommentieren (32) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar StainX
StainX
#1 | 16. Sep 2013, 10:40
Dafür gibts in Österreich keine sinnvollen legalen Filmplattformen wie maxdome, watchever oder amazon's lovefilm...
würd gerne 20€ im monat zahlen um Serien in guter Quali zu gucken ....
rate (24)  |  rate (4)
Avatar Wimmerl81
Wimmerl81
#2 | 16. Sep 2013, 10:44
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar autofreax_com
autofreax_com
#3 | 16. Sep 2013, 10:46
Als Beispiel wie an Raubkopien fördert (Filmindustrie bezogen)

Kauf DVD: NIcht auf jedem Gerät abspielbar wegen Kopierschutz. Minutenlanges gezwungenes Ansehen von FBI Warnungen, Disclaimern etc die man nicht überspringen kann. Nervige Sprachwahl für FBI Warnung, obwohl der Player seine Sprache kennt. etc. Behebung dieser Probleme (rippen) = strafbar.

Raubkopie: Film rein. Startet. Geniessen.

Tut mir leid, liebe Filmindusrie/Verleger .. wenn ihr solchen Mist baut, dürft ihr euch nicht wundern, dass Leute immer noch auf Raubkopien zurückgreifen.

Und die GEMA .. kein Verbraucher mag euch. Jeder hasst euch wie die Beulenpest. Ihr habt einfach nicht kapiert, dass sich der Preis am Markt anpassen muss und nicht umgekehrt.
rate (48)  |  rate (0)
Avatar Flaurian
Flaurian
#4 | 16. Sep 2013, 10:53
Solange das Internet "Neuland" ist für unsere Regierung wird sich vieles im Bereich Internet wohl kaum ändern.
rate (28)  |  rate (0)
Avatar sebonautic
sebonautic
#5 | 16. Sep 2013, 11:00
Du bist Deutschland! Lässt uns alle an unserer Hirnkruste lecken...!
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Ruddy Ger
Ruddy Ger
#6 | 16. Sep 2013, 11:17
In Deutschland klappt vieles nicht weil man aus den Bevölkerung mehr Geld rauspressen will als es bereits geschieht!
rate (6)  |  rate (0)
Avatar kylroy
kylroy
#7 | 16. Sep 2013, 11:18
die GEMA ist ein analer assiverein. punkt.
rate (16)  |  rate (0)
Avatar Mäcki
Mäcki
#8 | 16. Sep 2013, 11:19
Wer hört eigentlich noch Musik über Youtube?
rate (2)  |  rate (25)
Avatar qwertzoi
qwertzoi
#9 | 16. Sep 2013, 11:25
In manchen Bereichen stellt sich Deutschland echt so schlimm an, dass man weltweit einfach nur drüber lacht. Dabei könnten wir in so vielen Bereichen Vorreiter und Vorbild sein.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar McCoother
McCoother
#10 | 16. Sep 2013, 11:26
Zitat von StainX:
Dafür gibts in Österreich keine sinnvollen legalen Filmplattformen wie maxdome, watchever oder amazons lovefilm...
würd gerne 20€ im monat zahlen um Serien in guter Quali zu gucken ....


Da ist das Angebot leider auch nicht soo toll. Neue Filme gibt es kaum, dafür 1000ende alte Schinken, die keiner mehr sehen möchte..
Bei den Serien sieht es etwas besser aus.. Breaking Bad gibt es z.B., Games of Thrones leider nicht..
rate (4)  |  rate (0)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Donnerstag, 24.04.2014
15:30
14:44
14:29
14:11
13:53
13:47
13:31
13:23
13:13
12:53
12:23
12:15
12:00
11:55
11:47
11:39
11:20
11:10
11:00
10:41
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Internet > YouTube in Österreich
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten