Amazon Dash : Amazon Dash soll das Einkaufen von Lebensmitteln und anderen Produkten erleichtern. Amazon Dash soll das Einkaufen von Lebensmitteln und anderen Produkten erleichtern.

Ein kleiner Handscanner in Stabform soll Amazon-Kunden den Einkauf von beliebten Produkten noch einfacher machen. Gedacht ist der Scanner für Nutzer eines bislang nur in den USA angebotenen Dienstes namens Amazon Fresh. Bei diesem Dienst liefert der Online-Händler auch frische Lebensmittel aus. Mit dem Amazon Dash genannten Scanner liest der Kunde zuhause einfach den Barcode auf der Verpackung ein, die dann automatisch auf die Einkaufsliste bei Amazon Fresh gesetzt werden.

Dash ist per WLAN mit der Amazon Cloud verbunden und besitzt außerdem ein Mikrofon für Spracheingabe, da nicht alle Lebensmittel mit einem Barcode versehen sind oder sich dieser eventuell nicht einlesen lässt. Dash besitzt nur zwei Tasten, eine für den Scanner und eine für die Aktivierung des Mikrofons und soll besonders robust gebaut sein, damit er auch in einem umtriebigen Haushalt verwendet werden kann. Der Kunde muss allerdings nach dem Erfassen der Lebensmittel auf der Einkaufsliste weiterhin die Menge oder die Marke der Produkte und den gewünschten Liefertermin eingeben.

Amazon will Dash demnächst in den USA testen, wo der Fresh-Dienst schon länger in einigen Großstädten angeboten wird. In Deutschland liefert Amazon zwar auch Lebensmittel aus, allerdings bislang nur im Auftrag anderer Händler. Ab September 2014 plant Amazon laut Gerüchten auch hierzulande eine Ausweitung des Angebots an lieferbaren Lebensmitteln.