Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Wii U - Ubisoft-Chef ist nicht glücklich über den Verkaufspreis

Ubisoft-Geschäftsführer Yves Guillemot ist nicht sonderlich glücklich über den aktuellen Verkaufspreis der Wii U. Er hofft sehr, dass Nintendo den Preis schon bald senken kann.

Von Andre Linken |

Datum: 13.11.2012 ; 16:32 Uhr


Am 30. November 2012 kommt hier zu Lande die Wii U auf den Markt - für 300 (Basisversion) beziehungsweise 350 Euro (Premiumversion). Über diesen Verkaufspreis ist Yves Guillemot, der Geschäftsführer von Ubisoft alles andere als glücklich. Diese Aussage machte er vor kurzem in einem Interview mit dem Magazin Gamesindustry.biz.

»Ich bevorzuge immer niedrige Verkaufspreise, daher kann ich nicht sagen, dass ich glücklich bin. Ich bin niemals glücklich, wenn die Konsolen teuer sind. (...) Allerdings müssen wir uns daran erinnern, dass es im Vergleich zu einem iPad relativ günstig ist. Für das, was es zu bieten hat, ist es günstig. Doch ich hoffe, dass sie schon bald dazu in der Lage sind, den Verkaufspreis zu senken.«

Trotz dieser Aussage steckt Ubisoft große Hoffnungen in die Wii U. Der französische Publisher bietet zum Verkaufsstart am 30. November das größte Spiele-Lineup eines Drittherstellers. Darunter befinden sich unter anderem solche Spiele wie der Shooter ZombiU und Rayman Legends: Toad-Story .

Bild 1 von 31
« zurück | weiter »
ZombiU
Munition ist knapp. In manchen Fällen tut's da auch ein Cricket-Schläger.
Diesen Artikel:   Kommentieren (71) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Tarsius
Tarsius
#1 | 13. Nov 2012, 16:38
Da will ich nicht wissen was er über die nächste PS oder Xbox sagt. Ganz davon ab, das Ubisoft seine Spiele auch nicht gerade verschenkt.

Die WiiU wird ja bereits unter dem Selbstkostenpreis verteilt.
rate (64)  |  rate (4)
Avatar GODzilla
GODzilla
#2 | 13. Nov 2012, 16:39
Eine durchaus verständliche Aussage. Es geht um den Verkauf teurer Konsolenspiele, aber die verkaufen sich nur gut, je mehr Spieler die Konsole besitzen. Das war und ist das Prinzip hinter dem Gewinn von Konsolen. ^^
rate (27)  |  rate (2)
Avatar Selib
Selib
#3 | 13. Nov 2012, 16:40
Ich dachte die Wii U wird bereits mit einem Verlust verkauft.
Es wäre vermutlich unklug von Nintendo den Preis noch weiter zu senken
rate (15)  |  rate (2)
Avatar chrom009
chrom009
#4 | 13. Nov 2012, 16:44
Viele Leute geben jedes Jahr über 500€ für ein neues Smartphone aus.

Da finde ich 350€ für eine Konsole die einem viele, viele Jahre Spaß bereitet mehr als fair.
rate (51)  |  rate (4)
Avatar servana
servana
#5 | 13. Nov 2012, 16:48
Zitat von chrom009:
Viele Leute geben jedes Jahr über 500€ für ein neues Smartphone aus.

Da finde ich 350€ für eine Konsole die einem viele, viele Jahre Spaß bereitet mehr als fair.


Naja, bei der PS und Xbox hast du recht, abe die Wii liegt bei vielen nur mehr in der Ecke rum und vertaubt dort. Wenn es der WiiU auch so geht, dann ist das ganze auch gerade keine sinnvolle Investition.
rate (17)  |  rate (36)
Avatar vitkar
vitkar
#6 | 13. Nov 2012, 16:50
Ich vermute 1-2 Monate nachm Weinachtsgeschäft werden sie wohl den Preis senken wenn möglich. Vorher machts keinen Sinn :)
rate (6)  |  rate (8)
Avatar Takamisakari
Takamisakari
#7 | 13. Nov 2012, 16:50
Die Frage ist, ob deren Spiele auch die Wii U-Features voll ausnutzen, denn sonst braucht er sich nicht wirklich beklagen. Schließlich ist das Zusammenspiel zwischen großem und kleinen Monitor (vereinfacht ausgedrückt) der Grund dafür, dass sie so viel kostet.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar Panther
Panther
#8 | 13. Nov 2012, 16:53
Da sollte Ubisoft mal auf die eigenen Preise schauen 69 Euro für ein WiiU Spiel.
20 Euro mehr Aufschlag für Konsolenversionen im Gegensatz zu PC (Abgaben an den Hersteller hin oder her).
Ubisoft wird mir immer unsympathischer.
rate (13)  |  rate (4)
Avatar Jan Shepard
Jan Shepard
#9 | 13. Nov 2012, 16:56
Nintendo ist echt ein lernresistentes Unternehmen. Schon der 3DS war bei Erscheinen zu teuer und es gab zu wenig Spiele von Nintendo selber. Und jetzt wiederholt man die selben Fehler.

Ich hoffe, dass der Softwarenachschub nächstes Jahr besser aussieht (das neue Spiel der Retro Studios!), dann kauf ich die Konsole auch. Mir fehlen bei Nintendo einfach Spiele wie Super Mario 64 und Zelda OoT, die ihre Genres weiterentwickelt haben statt einfach nur bewährte Spielmechaniken zu verfeinern. Vielleicht auch mal mehr Mut haben und eine neue, erwachsenere IP entwickeln (erwachsen nicht in Form von mehr Gewalt, sondern eine tiefere Story).
rate (9)  |  rate (12)
Avatar Soebe
Soebe
#10 | 13. Nov 2012, 16:57
Zitat von Panther:
Da sollte Ubisoft mal auf die eigenen Preise schauen 69 Euro für ein WiiU Spiel.
20 Euro mehr Aufschlag für Konsolenversionen im Gegensatz zu PC (Abgaben an den Hersteller hin oder her).
Ubisoft wird mir immer unsympathischer.


Hier gehts doch nicht um den Preis an sich, sondern dass genug Leute die Wii U besitzen damit eine grosse Anzahl der Leute Ubisoft Titel kauft.

Ich würde da überhaupt nicht anders denken.
rate (5)  |  rate (4)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
NEWS-TICKER
Dienstag, 16.09.2014
18:50
18:02
16:32
15:54
14:48
14:27
13:30
13:08
13:01
12:51
12:47
12:44
12:35
11:55
11:55
11:40
10:43
10:40
10:37
10:12
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Konsolen-News > Wii U
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten