Playbook 4 : Playbook 4 hat ein Hardware-Modder einen selbstgebauten PS4-Laptop getauft. Das Gerät kann ab sofort bestellt werden. Playbook 4 hat ein Hardware-Modder einen selbstgebauten PS4-Laptop getauft. Das Gerät kann ab sofort bestellt werden.

Vor knapp einem Monat machte ein Hardware-Modder von sich reden, indem er eine Xbox One in das Gehäuse eines Laptops verfrachtete und für 1.500 US-Dollar das Stück zum Kauf anbot. Nun hat Ed Zarick erneut zugeschlagen - dieses Mal mit der PlayStation 4.

Auch die Sony-Konsole hat der Bastler nun nämlich kurzerhand in zu einem tragbaren Gerät umfunktioniert. Dazu nutzt er unter anderem einen 3D-Drucker, mit der er das von ihm selbst gestaltete Gehäuse ausdrucken ließ. Als Monitor dient ein Modell der Marke 22" Vizio 1080p LED/LCD. Auf Anfrage gibt es aber auch einen zusätzlichen HDMI-Ausgang zum Anschluss an einen regulären Fernseher.

Der Modder nimmt übrigens ab sofort Bestellungen für seine Playbook 4 genannte Kreation an: Für 1.095 US-Dollar gibt es den notwendigen Umbau einer bereits vorhandenen PS4. Wer noch kein Exemplar der neuesten PlayStation-Konsole besitzt, wird mit 1.395 US-Dollar zur Kasse gebeten. Der zusätzliche HDMI-Ausgang kostet 50 US-Dollar extra. Es ist zudem eine Anzahlung in Höhe von 750 US-Dollar notwendig. Der Bau der PS4-Laptop-Konsole dauert etwa zwei bis drei Wochen.

Zarick ist übrigens schon ein paar Jahre ein bekannter Name in der Modding-Szene. Dasselbe, was er nun mit der Xbox One und der PlayStation 4 bewerkstelligt hat, machte er bereits 2006 auch mit der Xbox 360.

Weitere Details zum Playbook 4 und den weiteren Kreationen Zaricks gibt es auf edsjunk.net.