Logitech übernimmt Saitek : Der Saitek X52 Pro gehört demnächst zum Angebot von Logitech. Der Saitek X52 Pro gehört demnächst zum Angebot von Logitech.

"Es ist ein toller Tag für Logitech G" - so beginnt der neue Blogbeitrag von Logitech, in dem das Unternehmen die Übernahme der Marke Saitek und der Controller-Produkte für Simulationen bekanntgibt. Saitek-Controller seien die Produkte schlechthin für Spiele wie Elite Dangerous, Eve Valkyrie, Star Citizen, Microsoft Flight Simulator und Landwirtschafts-Simulator.

Man sei von der Übernahme begeistert, da die Controller großartig seien und man bei Logitech wisse, was ein Gaming-Produkt zu etwas Besonderem mache. Nicht zuletzt gebe es auch viele Saitek-Fans in Spiele-Foren. Außerdem seien Simulationen "cool" und ganz egal, ob man nun Fahren, Fliegen oder den Weltraum erkunden wolle, es gebe immer mehr neue Titel. Einige davon würden auch Virtual Reality unterstützen und bei Logitech geht man davon aus, dass spezielle Controller hier für ein noch besseres Spielerlebnis sorgen werden.

Als dritten Punkt nennt Logitech, dass das Unternehmen nun eine noch größere Rolle in der Simulations-Community spielen könne. Logitech stellt bereits Lenkräder wie das G29 oder G920 für Fahrsimulationen her und will mit der neuen Produktreihe noch komplettere Spielererlebnisse bieten. Der Bereich und dessen Fans liegen Logitech laut dem Blogbeitrag am Herzen und das Ziel sei es, die Produkte schneller und weiter voranzubringen.

Zu der geplanten Integration von Saitek-Produkten in das bisherige Angebot der Gaming-Reihe Logitech G soll es in Zukunft weitere Informationen geben. Der Kaufpreis, den Logitech an Mad Catz Interactive für die Marke Saitek und deren Simulation-Controller bezahlt, liegt bei 13 Millionen US-Dollar in bar.

Quelle: Logitech