The Z : Swiftpoint The Z - eine Maus mit Sensoren und druckempfindlichen Tasten. Swiftpoint The Z - eine Maus mit Sensoren und druckempfindlichen Tasten.

Swiftpoint hatten über Kickstarter schon einmal eine Maus erfolgreich finanziert, die Swiftpoint GT, die auch Touchgesten über spezielle Oberflächen unterstützt. Nun wurde eine weitere Kampagne für eine neue Gaming-Maus namens The Z gestartet, die viele neue Features bietet und daher von den Designern auch als die bislang fortschrittlichste Maus überhaupt bezeichnet wird.

Das Finanzierungsziel von 140.000 US-Dollar wurde in sehr kurzer Zeit überschritten, so dass das Projekt bereits gesichert ist. Zu den besonderen Features der neuen Maus gehört, dass sie einen Beschleunigungssensor und ein Gyroskop enthält und damit beispielsweise erkennen kann, ob sie leicht gekippt oder rotiert wird. Das kann dann zur Steuerung in Spielen verwendet werden.

Ein Kippen könnte beispielsweise zum Steuern eines Fahrzeugs oder zum Lehnen in einem Shooter verwendet werden, während das Rotieren ein Umsehen erlaubt, ohne die Laufrichtung der Spielfigur zu ändern. Die beiden großen Maustasten sind außerdem druckempfindlich, was viele weitere Steuerungsmöglichkeiten erlaubt, die nicht nur in Spielen, sondern beispielsweise auch in Office genutzt werden könnten.

Mit Triggertasten und Fingerbuttons gibt es so 50 Klickmöglichkeiten, die laut den Designern mit simplen Fingerbewegungen ausgelöst werden können. Zusätzlich gibt es noch ein Scrollrad, zwei Front- und Seitenbuttons und zwei Daumentasten für sekundäre Aktionen. Daher sei die Maus auch ideal für MMOs, Rollenspiele oder MOBAs geeignet.

Auf der Unterseite befindet sich ein OLED-Screen, der beispielsweise die gerade eingestellten DPI oder das Profil anzeigt. Der optische Sensor PWM3360 entspricht dem der Logitech G900 Chaos Spectrum. Die Swiftpoint The Z soll ab Dezember 2016 ausgeliefert werden. Die Mindestunterstützung für den Erhalt liegt aktuell bei 149 US-Dollar.

Quelle: Kickstarter