Mainboards : Die Mainboard-Hersteller werden im neuen Jahr die gestiegenen Kosten für Rohmaterialien, Chipsätze und Arbeit an die Kunden weitergeben. Alleine Kupfer wurde in den letzten Monaten um 50 Prozent teurer.

Taiwanesische Hersteller wie Asus, Gigabyte oder MSI könnten die Preise aus diesem Grund um bis zu zehn Prozent in den nächsten drei Monaten anheben. Sollten die Lohnkosten in China wie bisher weiter ansteigen, könnten Mainboards sogar bis zu 20 Prozent teurer werden als bisher.

Ein weiterer Grund für höhere Mainboard-Preise ist laut OCWorkbench, dass Intel die Produktion preiswerter Chipsätze eingestellt hat und nun beispielsweise statt des G31-Chipsatzes nur noch den teureren G41 anbietet