Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

LG EA93 UltraWide - 29-Zoll-TFT mit 21:9-Bildformat

LG Electronics hat mit dem EA93 UltraWide einen TFT-Monitor mit 21:9-Bildformat vorgestellt, der damit besonders gut für die Wiedergabe von Kinofilmen geeignet ist.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 08.11.2012 ; 13:38 Uhr


LG EA93 UltraWide : Der LG EA93 UltraWide ist laut Hersteller sowohl für professionelles Arbeiten als auch für die Multimedia-Wiedergabe geeignet. Für Grafikprofis bietet der Bildschirm mit seinen 29 Zoll und der Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixel nicht nur viel Platz, sondern stellt auch den sRBG-Farbraum zu 100% dar und unterstützt Hardware-Kalibrierung. Der Monitor kann außerdem bis zu vier Bilder gleichzeitig im Splitscreen darstellen.

Durch das 21:9-Bildformat und die gute Farbwiedergabe ist der LG EA93 UltraWider laut Pressemitteilung auch »ideal für Filmfreunde und Videospiele« geeignet. Durch die MHL-Verbindung können auch Smartphones an den Monitor angeschlossen werden. Das IPS-Panel bietet Blickwinkeln von 178/178 Grad und eine Response-Time von 5 Millisekungen von Grau auf Grau. Als Anschlüsse stehen Dual-DVI-D, 2x HDMI, MHL, DisplayPort 3x USB 3.0 als Hub, Audioeingang und ein Kopfhörerausgang bereit. Der Ton kann auch über die beiden 7-Watt-Stereo-Lautsprecher ausgegeben werden.

Der LG EA83 UltraWide wird noch diesem Monat in Korea erhältlich sein und in den folgenden Wochen weltweit ausgeliefert. Zum Preis gibt es noch keine Angaben.

Diesen Artikel:   Kommentieren (31) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Petesteak
Petesteak
#1 | 08. Nov 2012, 13:46
Laut engadget soll der Preis bei 500€ liegen. So viel geb ich definitiv niemals für einen Monitor aus...auch wenn das Teil schon ziemlich cool ist. ;)
rate (8)  |  rate (24)
Avatar Dabra
Dabra
#2 | 08. Nov 2012, 13:51
Ist zwar ein wirklich nettes Teil (Zumal es gleich einen USB 3.0 HUB und einige andere Extras mitliefert und das Bilformat.. interessant klingt), aber falls es wirklich 500 Euro teuer sein soll, definitiv nichts für mich.
rate (7)  |  rate (5)
Avatar disparade
disparade
#3 | 08. Nov 2012, 13:58
ich geb dem format noch ein bis zwei jahre, dann ist das standard und jeder kanns sich leistern. war mit 16:9 auch so.
rate (12)  |  rate (2)
Avatar die.kaltfront
die.kaltfront
#4 | 08. Nov 2012, 14:00
die meisten bd´s kommen doch eh im 16:9 foramt raus. dann hat man hier schwarze ränder an denn seiten ist doch auf kacke :/ zur videonachbearbeitung wäre ein 16:10 bildschirm wohl die besser wahl.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar DerNamenlose01
DerNamenlose01
#5 | 08. Nov 2012, 14:10
Zitat von die.kaltfront:
die meisten bd´s kommen doch eh im 16:9 foramt raus. dann hat man hier schwarze ränder an denn seiten ist doch auf kacke :/ zur videonachbearbeitung wäre ein 16:10 bildschirm wohl die besser wahl.
bei 16:9 hat man eher ränder, weil kinofilme in 21:9 erscheinen ;)
rate (7)  |  rate (4)
Avatar Flynix
Flynix
#6 | 08. Nov 2012, 14:11
ich finde das Teil zum Filme schauen gar nicht so interessant, aber zum Zocken können die Dinger gar nicht Breit genug sein. Und die schwarzen Balken an den Seiten bei Filmen im 16:9 Format würden meiner Meinung nach genauso wenig stören wie normalerweise oben und unten. Ich seh da jedenfalls nur Vorteile. Nur 120hz fehlen an dieser Stelle noch xD
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Dabra
Dabra
#7 | 08. Nov 2012, 14:27
Zitat von DerNamenlose01:
bei 16:9 hat man eher ränder, weil kinofilme in 21:9 erscheinen ;)

Was bringt's, wenn die Bluerays und Co. eh ein Bildformat von 16:9 haben?

Wenn du dir also nen Film anschaust, wirst du schwarze Balken haben. Oder du skalierst den Film auf 21:9 hoch, was allerdings dazu führt, dass die Qualität durch das Skalieren verringert wird.
rate (5)  |  rate (6)
Avatar krucki
krucki
#8 | 08. Nov 2012, 14:48
21:9 ist ein Format was ich absolut unpraktisch finde. Die Formate werden immer breiter und schmaler in der Höhe...wo soll das noch hinführen. Kino ist das was anderes, aber zu Hause verzichte ich liebend gerne auf so breite Dinger.
rate (4)  |  rate (2)
Avatar RedRanger
RedRanger
#9 | 08. Nov 2012, 14:48
Zitat von DerNamenlose01:
bei 16:9 hat man eher ränder, weil kinofilme in 21:9 erscheinen ;)


Auch wenn man es nicht glauben mag, viele Filme erscheinen auf BluRay im 16:9 Format. Das macht zwar nicht so viel Sinn, wenn der Kinofilm in einem noch breiteren Format auf der Leinwand war, aber zum BluRay schauen wird so ein 21:9 Monitor damit sinnlos.

Für Spiele finde ich das auch ungeeignet, da man an einem Monitor ja näher als an einem Fernseher sitzt, sind der linke und rechte Rand so weit "außen", dass man schon den Kopf oder die Augen drehen muss, um Dinge, die da passieren im Fokus zu haben.

Setze ich mich weiter weg um die volle Breite bequem wahrnehmen zu können, dann ist der in der Höhe aber wieder viel zu mickrig.

Surfen ist bestimmt auch lustig, da die meisten Internetseiten ein zentriertes Format fester Breite haben, hat man dann einfach links und rechts noch mehr Lehrraum - oder mehr Werbefläche ^^
rate (4)  |  rate (2)
Avatar 5970Gaming
5970Gaming
#10 | 08. Nov 2012, 15:38
500€ ist gar nichts. ips panel und 29" das ist sehr günstig verstehe nicht warum sich alle aufregen?
rate (17)  |  rate (3)

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Monitore > LG EA93 UltraWide
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten