LG 38UC99-W Curved Ultrawide : Der LG 38UC99 bietet 3.840 x 1.600 Pixel auf gekrümmten 38 Zoll. Der LG 38UC99 bietet 3.840 x 1.600 Pixel auf gekrümmten 38 Zoll.

Der südkoreanische Hersteller LG baut sein Angebot an Ultrawide-Monitoren aus und hat auf der IFA in Berlin zwei neue Modelle präsentiert. Der neue LG 38UC99-W ist ein mit 38 Zoll sehr großer Monitor mit gekrümmten Display und einer hohen Auflösung von 3.840 x 1.600 Pixel. Der neue TFT verwendet damit das eher ungewöhnliche 24:10-Format, auch wenn LG in seiner Pressemitteilung stets von 21:9-Produkten spricht.

Der LG 38UC99-W verwendet ein IPS-Panel, das 99 Prozent des sRGB-Farbraums abdeckt und ist laut Hersteller vor allen für kreative Nutzer aus dem Bereich Grafik und Film und andere professionelle Zwecke gedacht. Daher ist der TFT auch ab Werk bereits kalibriert. Für den Anschluss stehen 2x HDMI 2.0 und ein DisplayPort 1.2 zur Verfügung. Außerdem bietet der Monitor 1x USB-C, 2x USB 3.0 und integrierte Lautsprecher sowie Bluetooth-Audio. Der Preis des LG 38UC99-W soll bei rund 1.400 Euro liegen.

Außerdem hat LG auch einen neuen Gaming-Monitor mit der Bezeichnung 34UC79G vorgestellt. Dieser Ultrawide-TFT nutzt ebenfalls ein gebogenes IPS-Panel und bietet eine Refresh-Rate von 144 Hz. Auch in diesem Fall sind die Angaben von LG etwas widersprüchlich, da die Auflösung einmal mit 3.440 x 1.440 Pixel und einmal mit 2.560 x 1080 Pixel angegeben wird. Inzwischen ist aber klar, dass der LG34UC79G mit 2.560 x 1.080 Pixel antritt. Zu den weiteren Features dieses Spiele-Monitors gehört die Unterstützung von AMD Freesync. Als Anschlüsse stehen 2x HDMI 2.0 und 1x DisplayPort 1.2 bereit. Auch ein USB-Hub mit 2x USB 3.0 ist vorhanden. Hier liegt der Preis bei 699 Euro. Beide neuen Monitore sollen noch im Oktober 2016 in den Handel kommen.

Quelle: LG