Neuer Aldi-PC : Der neue Aldi-PC trägt die Bezeichnung Medion Akoya P4210 D (MD 8370) und verwendet eine APU (Accelerated Processing Unit) von AMD aus der »Trinity«-Generation. Der AMD A8-5500-Prozessor verwendet vier CPU-Kerne mit »Piledriver«-Architektur, besitzt 4 MByte L2-Cache und ist 3,2 GHz schnell. Im Turbo-Modus werden bis zu 3,7 GHz erreicht. Der maximale Energieverbrauch liegt bei 65 Watt.

Wie alle APUs besitzt auch der A8-5500 einen Grafikkern. Die integrierte Radeon HD 7560D besitzt 256 Shader-Einheiten und ist 760 MHz schnell. Neben der integrierten DirectX-11-Grafikeinheit verbaut Medion auch noch eine Radeon HD 7670 mit 1 GByte GDDR5 im Rechner und ermöglicht so eine von AMD »Dual Graphics« genannte Kombination für mehr Grafikleistung.

Der Akoya P4210 D bietet ansonsten noch einen 4 GByte großen DDR3-Arbeitsspeicher, eine 1 TByte große Festplatte, einen DVD-Brenner und die üblichen Anschlüsse inklusive USB 3.0 und einem Kartenlesegerät. Zum Lieferumfang gehören auch USB-Maus und Tastatur. Als Betriebssystem ist Windows 7 in der Version Home Premium 64 Bit vorinstalliert. Für einen Aufpreis von 14,99 Euro kann auch eine Upgrade-Möglichkeit auf Windows 8 Pro erworben werden.

Der neue Aldi-PC kostet mit drei Jahren Hersteller-Garantie 499 Euro. Bisher listet nur Aldi Nord den neuen Rechner, der ab 9. Juli erhältlich sein wird. Die Webseite von Aldi Süd berücksichtigt aktuell nur Angebote bis zum 5. Juli 2012.