Höllenmaschine 7 : Die PC-WELT Höllenmaschine 7 hat einen Wert von rund 36.000 Euro. Die PC-WELT Höllenmaschine 7 hat einen Wert von rund 36.000 Euro.

Das »Team Hölle« stellt erneut einen ultimativen PC zusammen, der nur die besten und fortschrittlichsten Komponenten verwendet, darunter auch solche, die es offiziell gar nicht zu kaufen gibt. Die Höllenmaschine 7 konzentriert sich in diesem Jahr auf maximale Rechenleistung und optimale Kühlung. Der PC steckt in einem Caselabs Magnum STH10, das alleine schon einen Wert von 1.200 Euro besitzt.

Das Innenleben besteht unter anderem aus dem Mainboard Asus X99-E WS/USB 3.1, dem Achtkern-Prozessor Intel Core i7-5960X, 128 GByte Kingston HyperX Savage DDR4-2666 und gleich drei Zotac GTX 980 Ti AMP! 6 GB GDDR5. Als Systemlaufwerk kommt die neue Samsung SSD 950 Pro 512GB NVMe M.2 zum Einsatz, der als weitere Massenspeicher vier Samsung SSD 850 Pro mit 2 TByte im Gesamtwert von 3.600 Euro und vier Toshiba X300 High-Performance mit 6 TByte im Wert von 1.500 Euro zur Seite stehen.

Die beiden Blu-ray-Brenner Asus BW-16D1HT und Asus 16D1H-U PRO stehen für optische Medien zur Verfügung. Das verbaute Netzteil Seasonic SS-1200XP3 Snow Silent ist ein speziell für die Höllenmaschine 7 entwickeltes Unikat mit 1.200 Watt und 80-PLUS-Platinum-Zertifikat. Zu den weiteren Highlights gehören ein Kühl- und Lichtpaket von Aquatuning im Wert von 2.500 Euro und auch hochwertige Software wie Microsoft Visual Studio Pro 2015 + MSDN (1 Jahr) im Wert von 1.500 Euro, Maxon Cinema 4D R17.0 Studio für 3.000 Euro, Adobe Creative Cloud mit Adobe Stock (1 Jahr) für 1.150 Euro und ein Nvidia-Spielepaket im Wert von 1.500 Euro.

Die ausführliche Liste aller Komponenten von Maus bis zu den immerhin gleich vier Monitoren mit einem aktuellen Gesamtwert von 35.890 Euro finden Sie unter diesem Link. Mehr Informationen zum Gewinnspiel der PC-WELT und zur Teilnahme finden Sie unter dem Quellenlink.

Quelle: PC-Welt