Intel : Wie DigiTimes meldet, hatte Intel bisher stets die Preise für ältere Prozessoren deutlich gesenkt, nachdem die Nachfolge-Generation vorgestellt und im Handel erhältlich war. Bei den Sandy-Bridge-Prozessoren gibt es jedoch bisher keine offizielle Preissenkung, obwohl die Ivy-Bridge-CPUs wie der Core i7 3770K längst verfügbar sind.

Für die Mainboard-Hersteller wäre eine Preissenkung der älteren CPUs im Juni oder Juli jedoch wichtig, um vor allem in Europa die Verkäufe anzukurbeln. Außerdem könnte so auch die PC-Nachfrage in anderen Ländern erhöht werden.

Aktuell kostet der ältere Core i7 2600K beispielsweise noch immer rund 260 Euro, der klar schnellere und stromsparendere Core i7 3770 je nach Händler gerade einmal 5 bis 15 Euro mehr. Der Core i5 3570K ist mit knapp 210 Euro sogar deutlich günstiger, auch wenn diese CPU kein Hyper-Threading beherrscht. Damit ist der Sandy-Bridge-Prozessor im Vergleich zur Konkurrenz aus eigenem Haus definitiv zu teuer. Laut DigiTimes hat Intel jedoch jeden Kommentar über eventuell geplante Preissenkungen abgelehnt.