Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Intel - Mainboard-Hersteller fordern Preissenkung für Sandy-Bridge-CPUs

Obwohl Intel inzwischen die neuen Ivy-Bridge-Prozessoren veröffentlicht hat, sind die Vorgänger der Sandy-Bridge-Generation kaum im Preis gesunken.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 29.05.2012 ; 09:58 Uhr


Intel : Wie DigiTimes meldet, hatte Intel bisher stets die Preise für ältere Prozessoren deutlich gesenkt, nachdem die Nachfolge-Generation vorgestellt und im Handel erhältlich war. Bei den Sandy-Bridge-Prozessoren gibt es jedoch bisher keine offizielle Preissenkung, obwohl die Ivy-Bridge-CPUs wie der Core i7 3770K längst verfügbar sind.

Für die Mainboard-Hersteller wäre eine Preissenkung der älteren CPUs im Juni oder Juli jedoch wichtig, um vor allem in Europa die Verkäufe anzukurbeln. Außerdem könnte so auch die PC-Nachfrage in anderen Ländern erhöht werden.

Aktuell kostet der ältere Core i7 2600K beispielsweise noch immer rund 260 Euro, der klar schnellere und stromsparendere Core i7 3770 je nach Händler gerade einmal 5 bis 15 Euro mehr. Der Core i5 3570K ist mit knapp 210 Euro sogar deutlich günstiger, auch wenn diese CPU kein Hyper-Threading beherrscht. Damit ist der Sandy-Bridge-Prozessor im Vergleich zur Konkurrenz aus eigenem Haus definitiv zu teuer. Laut DigiTimes hat Intel jedoch jeden Kommentar über eventuell geplante Preissenkungen abgelehnt.

Diesen Artikel:   Kommentieren (14) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar DaViSFiT
DaViSFiT
#1 | 29. Mai 2012, 11:10
Wo bekommt man einen 3770K für 265€? Aktuell sind die 4Kerner alle zu teuer, ich warte seit Ivybridgerelease auf einen Preisrutsch aber tut sich nichts. Na dann wird halt erstmal nichts gekauft und auf die neuen Piledriver gewartet wie die sich schlagen.
rate (10)  |  rate (0)
Avatar Obaruler
Obaruler
#2 | 29. Mai 2012, 11:13
Zitat von DaViSFiT:
Wo bekommt man einen 3770 für 265€?
Hab mich grad auch gefragt, in welchem Land und welcher Währung der 3770K so wenig kosten soll. Im Amerika, wenn der Dollar-Preis korrekt umgerechnet wird - ja. Aber hier in DE gibts den nicht unter 308€.


Ich muss es wissen, ich hab mir zu Pfingsten erst einen geordert, habe da die Ivys partout nicht auf den Listenpreis fallen wollen die Geduld verloren und mir endlich 'ne neue CPU gegönnt.
rate (6)  |  rate (0)
Avatar Tobster!
Tobster!
#3 | 29. Mai 2012, 11:15
Man bekommt den neuen i7 3770K nicht für unter 300€ in Deutschland.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Cd-Labs: Radon Project
Cd-Labs: Radon Project
#4 | 29. Mai 2012, 11:22
Zitat von Tobster!:
Man bekommt den neuen i7 3770K nicht für unter 300€ in Deutschland.

Notebooksbilliger.de verkauft ihn für 275€+8 € Versand!
Wirklich günstig ist das aber auch nicht...
rate (2)  |  rate (2)
Avatar Rummpelstilzchen
Rummpelstilzchen
#5 | 29. Mai 2012, 11:23
Zitat von DaViSFiT:
Wo bekommt man einen 3770K für 265€?


Hier
http://www.pixmania.de/de/de/11763174/art/ intel/core-i7-ivy-bridge-3770-3.html?srcid=47& CodePromo=oui
rate (2)  |  rate (3)
Avatar Morrich
Morrich
#6 | 29. Mai 2012, 11:46
Wie bitte? Intel hatte die Preise für ältere CPUs in der Vergangenheit deutlich gesenkt? Mitnichten meine Damen und Herren!

Es ist schon seit Langem eher so, dass ältere CPU (vor allem im höheren Leistungssegment) auf ihren hohen Preisen verharren, oder sogar nochmal deutlich teurer werden, sobald Nachfolgeprodukte da sind.

Kann mich noch gut an den Q9550 für Sockel 775 erinnern. Der bliebt trotz Einführung von Sockel 1156 und 1366 weiterhin arschteuer, während neuere CPUs teils schon deutlich günstiger angeboten wurden.

Allerdings wäre dafür eben auch direkt der Wechsel des Mainboard und des RAM nötig gewesen, worauf wohl seitens der Hersteller auch spekuliert wurde.

Intels Preispolitik bei älteren CPUs ist schon seit Längerem äußerst fragwürdig.
Aber leider können sie es sich mangels Konkurrenz (die sie mit widerrechtlichen Absprachen mit Händlern über Jahre hinweg klein gehalten haben) erlauben.
rate (6)  |  rate (3)
Avatar nastyboy
nastyboy
#7 | 29. Mai 2012, 11:48
Weder Notebooksbilliger noch Pixmania hat einen 3770K für den Preis, dass sind non K Modelle ... be careful 111

Schlechte News, weil die Sandy´s immer noch günstiger sind als Ivy laut Preisvergleiche. Die Offizielle Preisliste sagt eigentlich, dass Ivy beim Start günstiger als Sandy ist, wobei die Frage ist, wann hat Intel mal großartige Preissenkungen in der Vergangenheit gemacht ? Wenn war es meist in den unteren Preisklassen ala Pentium und auch vereinzelt bei den i3´s. Das blöde zur Zeit, dass kaum ein Händler bereit ist die Preise zu senken, manchmal liegt es auch nur daran das der §€ Kurs fällt oder steigt. Allerdings glaube ich kaum, dass Intel seine CPUs verramschen wird wie AMD ;)
Zitat von Morrich:


Kann mich noch gut an den Q9550 für Sockel 775 erinnern. Der bliebt trotz Einführung von Sockel 1156 und 1366 weiterhin arschteuer, während neuere CPUs teils schon deutlich günstiger angeboten wurden.


Nicht ganz, denk mal an 2009 die Krise, ich hab für meinen damaligen q9550 163€ Neu bezahlt und eine ganze Zeit war er für um die 170€ zu erwerben - Aber wie schon gesagt, Intel ist nicht in der Position ihre Produkte zu verramschen ;)
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Lars-G90
Lars-G90
#8 | 29. Mai 2012, 12:35
Zitat von Rummpelstilzchen:


Hier
http://www.pixmania.de/de/de/11763174/art/ intel/core-i7-ivy-bridge-3770-3.html?srcid=47& CodePromo=oui


1. Ist das NICHT der 3770K sondern nur der 3770
2. Oh Gott Pixmania >.<
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Senekha
Senekha
#9 | 29. Mai 2012, 12:46
Intel hat doch noch nie die Preise der alten Prozessoren gesenkt. Die Prozessoren laufen einfach aus und neue lösen sie ab. Eine Preissenkung um zumindest 1/3 bei neue Prozessoren gab es in den letzten 10 Jahren nicht.

Das gleiche Thema gabs doch schon bei den Nehalems auf Sandy Bridge und davor Core 2 auf Nehalems. Nehalems sind teurer und die Leistung schwächer, dennoch waren sie bis zuletzt teurer als die Sandys - und irgendwann verschwinden sie einfach vom Markt.

Wieso sollte die Intel auch günstiger machen, die Herstellungskosten der alten CPUs ist genauso hoch oder aufgrund des größeren DIEs sogar teurer. Einfach die neueste Prozessorgeneration kaufen und gut ist, zumal Ivys auf Sandy-Boards passen...

Einzig Schwankungen am Markt, vor Allem im € und US $, sowie Distributoren welche die alten Dinger noch los werden wollen verändern in dem Fall die Preise.
rate (3)  |  rate (0)
Avatar badtaste21
badtaste21
#10 | 29. Mai 2012, 17:37
Preissenkung wäre angebracht, keine Frage.

Aber hier: "Aktuell kostet der ältere Core i7 2600K beispielsweise noch immer rund 260 Euro, der klar schnellere und stromsparendere Core i7 3770 je nach Händler gerade einmal 5 bis 15 Euro mehr."

Wurde ja schon bemängelt, trotzdem - wäre es nicht richtiger von einem Mehrpreis von ca, 15 Prozent anstatt Euro zu sprechen ? Das kommt nämlich eher hin, wobei es z.Z. kein Angebot auf den bekannteren Seiten für deutlich unter 300 € gibt.

Der Vergleich zieht da nicht GS.
Trotzdem lohnt sich der geringe Mehrpreis des 3770k gegenüber dem 2600k - sowieso in dieser Preisklasse.

Ihr hättet trotzdem noch schreiben können das sich z.B. das upgrade von einem 2600k auf einen 3770k nicht wirklich lohnt. Genauso das es sich für den durchschn. Gamer i.d.R. nicht lohnt mehr als den erwähnten 3570k zu verbauen. Da ist selbst mit einer 680er die Graka der Flaschenhals... zumal man sich immer klar sein sollte, das ein stark übertakteter 3570k den 3770k mit Standardtakt vermutlich schlägt - und Übertakten kostet ja nix (außer vllt. nen guten Kühler, den man ohnehin haben sollte).
rate (1)  |  rate (0)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Sonntag, 23.11.2014
17:37
17:35
17:05
16:45
16:12
15:41
15:04
14:40
14:36
13:43
13:17
12:18
10:31
Samstag, 22.11.2014
18:44
17:39
17:06
15:40
14:34
13:44
13:37
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Prozessoren > Intel
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten