Intel Haswell und Zukunftspläne : Wie Intel mitteilte, läuft aktuell die Produktion der Haswell genannten und in 22 nm gefertigten Core-i-Prozessoren der vierten Generation an. Der Hersteller will so bereits im ersten Quartal die Qualifizierung für den Verkauf der CPUs erreichen und Haswell dann im zweiten Quartal 2013 der Öffentlichkeit vorstellen und auf den Markt bringen.

Der auf Haswell im Jahr 2014 folgende »Tick« namens Broadwell soll dann das Haswell-Innenleben für die Fertigung in 14 nm Strukturbreite schrumpfen. Die Fertigung in 14 Nanometern soll laut Intels CEO Paul Otellini bereits ab Ende diesen Jahres anlaufen, so dass einem Verkaufsstart von Broadwell Mitte 2014 nichts im Wege stehen dürfte.

Intel zeigt sich zudem optimistisch bezüglich der folgenden Fertigungsschritte: Zuerst sollen die Produktionskapazitäten für 14 nm ausgebaut werden, doch bereits Ende 2015 steht der Umstieg auf 10 nm an. Sein dem Wettbewerb teilweise deutlich überlegenes Fertigungs-Knowhow möchte Intel aber entgegen einiger anderslautender Gerüchte nicht auch anderen Herstellern zur Verfügung stellen. Wie Intel sehr eindeutig mitteilte plant man nicht, großflächig als Foundry aufzutreten. Vor allem im Bereich des NAND-Flash wird Intel aber weiterhin mit ausgewählten Partnern zusammenarbeiten.