Intel Kaby-Lake-Prozessoren : Intel liefert die ersten Kaby-Lake-Prozessoren an OEM-HErsteller aus. Intel liefert die ersten Kaby-Lake-Prozessoren an OEM-HErsteller aus.

Nachdem Intel seine frühere Tick-Tock-Strategie mit einer neuen CPU-Architektur alle zwei Jahre aufgegeben hat, gibt es nun jeweils einen kleinen Zwischenschritt mit geringen Verbesserungen. Die aktuellen Skylake-Prozessoren rund um den Core i7 4770K werden also durch Nachfolger abgelöst, die in manchen Bereichen optimiert wurden und unter dem Codenamen Kaby Lake bekannt sind.

Wie Skylake werden auch die Kaby-Lake-Prozessoren im 14-Nanometer-Verfahren hergestellt und dürften laut den bisherigen Informationen auch in jedem Skylake-kompatiblen Mainboard funktionieren. Die offizielle Vorstellung dieser neuen Prozessoren wird je nach inoffizieller Quelle mal im Herbst, mal erst zur Consumer Electronic Show im Januar 2017 erwartet. Aktuell gilt das Intel Developer Forum in San Francisco ab dem 16. August 2016 als realistischer Termin.

Intel hat nun jedoch bei der Bekanntgabe der Geschäftszahlen gegenüber Investoren auch bestätigt, dass die Produktion der neuen CPUs bereits im Juni 2016 angelaufen ist und inzwischen auch die ersten mobilen Prozessoren an OEM-Kunden ausgeliefert werden. Die Hersteller von PCs, Notebooks und Tablets können damit ihrerseits mit der Produktion entsprechender Geräte beginnen.

Wann die ersten Kaby-Lake-Prozessoren auch im Einzelhandel zu finden sein werden, ist bislang nicht bekannt. Zuletzt hatte Intel die Desktop-Versionen neuer Prozessoren erst deutlich später veröffentlicht. Eventuell lässt sich Intel hier auch auf dem IDF im August in die Karten blicken. Die Auslieferung an OEM-Hersteller deutet aber darauf hin, dass die Notebooks und Tablets mit Kaby Lake nur noch wenige Wochen entfernt sein dürften.

Quelle: Anandtech